Hannah Schmitz

Fach Deutsch

Klasse 8

Autor Joker2017

Veröffentlicht am 12.06.2018

Schlagwörter

Hannah Schmitz

Zusammenfassung

Dieses Referat handelt von der deutschen Autorin und Food Bloggerin Hannah Schmitz. Es erzählt von ihren Anfängen im Kochen bis zu ihrer TV Karriere als Köchin und Food Bloggerin. Darüber hinaus wird das Mama Kochbuch erläutert.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Hannah Schmitz ist eine deutsche Autorin, Grafikerin und Food – Bloggerin mit asiatischen Wurzeln. Sie erlangte deutschlandweite Bekanntheit, als sie in diversen TV Kochshows teilnahm. Hierzu gehörten unter anderem die Formate „das perfekte Dinner“, „Kochchampion“ und „Grill desn Henssler“, „Unter Volldampf“. Im Jahre 2011 verließ Hannah Schmitz Deutschland und zog mit ihrem Mann nach New York in die USA. Dort war sie eine zeit lang als Food Consultant bei Jewels of New York tätig. Im Jahre 2013 kamen Hannah Schmitz und ihr Mann zur Geburt ihrer Tochter nach Europa zurück. Mittlerweile leben Hannah Schmitz, ihr Mann und ihre Kinder in Zürich in der Schweiz. Dort wurde sie auch als Food – Bloggerin aktiv und bekannt. Sie kocht, probiert und fotografiert und teilt ihre Erfahrungen und Rezepte mit der Online – Blogger – Gemeinschaft und zahlreichen regelmäßigen Lesern und Abonnenten. Hannah Schmitz entschloss sich aufgrund ihrer Erfolge ein Buch zu verfassen. Sie schrieb im Jahre 2015 das „Mama Kochbuch“ und stellte dort ungefähr 100 einfache und zugleich leckere Rezepte vor. Das Buch erschien im Callwey Verlag. Das besondere an diesen Rezepten ist, dass diese insbesondere für werdende und frisch gebackene Mütter geschrieben ist. Außerdem bietet das „Mama Kochbuch“ viele kleinkindgeeignete Rezepte. Darüber hinaus beinhaltet das Buch einige Tipps für ein entspanntes und genussvolles Essen. Für Hannah Schmitz ist das Besondere an dem Buch, dass sie ihre Leidenschaft, für das Kochen, Schreiben, Gestalten und Fotografieren miteinander verknüpfen konnte.

Die Ursprünge der Kochleidenschaft und der Beginn einer Karriere

Hannah Schmitz kam durch ihre asiatischen – rheinländische Oma zum Kochen. Sie war von klein auf immer von verschiedenen Länderküchen, Aromen und Geschmäckern umgeben. Bereits in jungen Jahren entdecke Hannah Schmitz daher ihre Liebe zum Kochen. Doch zunächst schlug sie beruflich eine andere Richtung ein. Sie arbeitete zunächst im Grafik Design, für das sie auch ein großes Interesse empfand. Sie jobbte bereits neben ihres Studiums als Junior Art Director in der Fashion Agentur Herr Brammen. Dort konnte sie Erfahrungen im Bereich Kampagnen und Katalog Shootings sammeln. Zu dieser Zeit begann Hannah Schmitz auch, an ihren ersten Kochshows teilzunehmen. Sie war bei den Kochshows äußerst erfolgreich und gewann die Shows „das perfekte Dinner“, „Kochchampion“ und „Unter Volldampf“ mit der maximalen Punktzahl. Dies veranlasste Hannah Schmitz über das Kochen zu schreiben. In Verbindung der sich durch die TV Präsens entwickelnden Bekanntheit, entschied sie sich im Jahre 2009 ihren ersten Food Blog ins Leben zu rufen. Um ihre Qualitäten als „Köchin“ zu verbessern, absolvierte Hannah Schmitz darüber hinaus ein Praktikum im „Tantris“ in München. Bei diesem Restaurant handelt es sich um ein renommiertes Michelin – Sterne – Restaurant.

Mit der immer weiter wachsenden Erfahrung, wuchs in Hannah Schmitz auch der Wunsch, ein eigenes Kochbuch zu schreiben. Dies war ein bereits lang gehegter Wunsch, welchen sie sich nach der Geburt ihrer ersten Tochter erfüllte. Sie stellte nämlich fest, dass es kaum Literatur mit Rezepten und Tipps für Groß und Klein gibt. Ihr Ziel war es, ein allumfassendes Buch zu diesem Thema zu schreiben, welches nicht nur klassische Rezepte, sondern auch gute Tipps enthält. Das Buch sollte ein Plädoyer für gutes, qualitativ hochwertiges Essen sein, das glücklich macht. Hannah Schmitz sagt über sich selbst, dass sie sehr schnell zufrieden zu stellen ist, da sie beim Essen fast alles glücklich macht. Dies können frische Eier vom Nachbarn aber auch lecker süße Erdbeeren sowie tolle Zutaten für ihre Rezepte sein. Natürlich spielt vor allem der Genuss während des Essens selbst eine Rolle und auch das Zusammensei n mit der Familie und das Teilen dieser schönen Zeit. Hannah Schmitz ist aber auch durchaus kritisch und räumt ein, dass es im stressigen Alltag manchmal schwierig ist, sich die nötige Auszeit zum Kochen zu nehmen. Dann erinnert sie sich daran, wie viel Glückspotential im Essen liegt. Diesen Tipp gibt sie auch an andere Menschen weiter.
Da die Geburt eines Babys für frischgebackene Eltern ein wunderschönes Erlebnis ist aber diese auch vor schwierige Aufgaben stellt, hat Hannah Schmitz Rezepte entwickelt, die schnell gehen und viel Energie liefern. Für die Zeit, ab der die Kleinkinder feste Nahrung essen, hat Hannah Schmitz Rezepte geschrieben, welche sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet sind. Diese Rezepte werden erst am Tisch gesalzen und Bestandteile, welche das Kleinkind noch nicht essen kann, werden erst später hinzugegeben. Hannah Schmitz wendet in ihren Rezepten einfache aber effiziente Methoden an. Auch falls es dem Baby bzw. dem Kleinkind mal nicht schmecken sollte, Hannah Schmitz bleibt ruhig und behält die Nerven. Dies ist genau das, was sie allen Eltern rät: entspannt bleiben und dem Kind die Zeit geben sich zu entwickeln. Da die Rezepte sowohl für die Eltern als auch für die Kinder geeignet sind, wurde schließlich auch nicht „umsonst gekocht“. Darüber hinaus gibt sie noch den Denkanstoß, dass die Entwicklung der Kleinkinder sehr unterschiedlich sein kann und dass manche Kinder erst im Alter von etwa zwei Jahren damit anfangen richtig zu essen. Hannah Schmitz wirkt insgesamt sehr ruhig und entspannt und versucht dieses Gefühl auf ihre Leser zu übertragen, damit sie diesen bestmöglich zur Seite stehen kann. Doch nicht immer funktioniert alles nach Plan. Auch Hannah Schmitz passiert gelegentlich die ein oder andere Küchenpanne, wie sie gesteht.
Das Lieblingsgericht von Hannah Schmitz

Wie die meisten anderen Köche auch, hat Hannah Schmitz ein absolutes Lieblingsrezept. Dies ist eine japanische Bolognese. Die findet Hannah Schmitz klasse, das sie etwas völlig anderes und einfach vorzubereiten sind, was das Gericht auch interessant macht, wenn Gäste kommen. Als weiteres Beispiel hierfür gibt Hannah Schmitz die Schokomole an, welche sie auch sehr mag. Hannah Schmitz kocht aus Leidenschaft. Dies merkt man sowohl in ihrem Buch, als auch auf ihrem Food Blog auf dem sie ihre Lieblingsgerichte vorstellt.