Gesuchter Begriff Hardcore hat 2 Ergebnisse
DE Deutsch FR Französisch
Hardcore Hardcore
DE Phrasen mit hardcore FR Übersetzungen
IN ANBETRACHT der Empfehlung des Rates der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung vom 27. und 28. Juli 1995 über die Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedstaaten im Bereich von wettbewerbsbeschränkenden Praktiken, die den internationalen Handel beeinträchtigen, und der Empfehlung des Rates der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung vom 25. März 1998 über Maßnahmen gegen schädliche Kartelle (%quot%Hardcore%quot%-Kartelle) - VU la recommandation du conseil de l'Organisation de coopération et de développement économiques sur la coopération entre pays membres dans le domaine des pratiques commerciales restrictives affectant les échanges internationaux, révisée les 27 et 28 juillet 1995, et la recommandation du conseil de l'Organisation de coopération et de développement économiques concernant une action efficace contre les ententes injustifiables, adoptée le 25 mars 1998,
Der tatsächliche Umfang des Schadenersatzanspruchs wird von verschiedenen Faktoren bestimmt. Erstens muss die Entschädigungshöhe festsetzt werden. Es sind mehrere Definitionen möglich, u.a. gestützt auf das Konzept der Entschädigung oder der Rückforderung unrechtmäßiger Gewinne. Auch muss sorgfältig geprüft werden, ob etwaige Schadenersatzleistungen Zinsen beinhalten sollten, wie hoch der zu zahlenden Zinsbetrag sein und wie er berechnet werden sollte. Für horizontale Hardcore-Kartelle könnte zudem – automatisch,unter bestimmten Voraussetzungen oder nach gerichtlichem Ermessen - eine Verdoppelung des Schadenersatzes erwogen werden. Plusieurs questions sont liées à la portée réelle de la demande d'indemnisation. Premièrement, le montant des dommages et intérêts accordés doit être défini. Plusieurs définitions sont possibles, qui se fondent notamment sur la notion de compensation ou de récupération d'un gain illicite. Il faudra également déterminer si les dommages et intérêts accordés seront ou non porteurs d'intérêts, ainsi que le montant des intérêts à verser et leur mode de calcul. En outre, on pourrait envisager de donner aux tribunaux la possibilité, automatique ou conditionnelle, de doubler les dommages et intérêts dans le cas des infractions caractérisées que sont les ententes horizontales.
685. Im Bereich des Kartellrechts steht die Überprüfung der Wirkungsweise der Kronzeugenregelung, darunter auch des Umgangs mit Anzeigen von Unternehmen, auf dem Plan. Zu den vordringlichsten Aufgaben zählt nach wie vor die Durchsetzung der Kartellregeln gegenüber Hardcore-Kartellen. 685. Pour ce qui est des ententes, l'application de la communication sur la clémence, y compris les procédures de traitement des déclarations d'entreprises, sera revue. Les mesures de répression des ententes caractérisées demeurent une priorité.
172. Nach ihrem Amtsantritt wies die Kommissarin für Wettbewerb, Neelie Kroes, den Kampf gegen Hardcore-Kartelle als einen der Bereiche aus, auf die sich die Bemühungen der GD Wettbewerb konzentrieren müssen. Die verstärkte Ausrichtung auf diesen Bereich fand ihren Ausdruck in der Schaffung einer neuen Direktion innerhalb der GD Wettbewerb, die sich ausschließlich mit der Bekämpfung von Kartellen befasst. Die Direktion nahm ihre Arbeit am 1. Juni auf. Sie bearbeitet den größten Teil der Kartellsachen und übernimmt in enger Zusammenarbeit mit der Direktion Politik und Strategische Unterstützung eine führende Rolle bei der Entwicklung von Konzepten auf dem Gebiet der Durchsetzung des Kartellrechts. 172. En prenant ses fonctions de commissaire à la Concurrence, Mme Neelie Kroes a déclaré que la lutte contre les ententes caractérisées était l'un des domaines sur laquelle la DG Concurrence devait faire porter son action. Cet effort nouveau s'est concrétisé dans la création d'une nouvelle direction, que la DG Concurrence a consacrée exclusivement à la mise en œuvre des règles réprimant les ententes illégales. Cette direction est devenue opérationnelle le 1er juin. Elle traite de la majorité des affaires d'ententes et joue un rôle de premier plan, en étroite coopération avec la direction Politique et soutien stratégique, dans la définition de la politique en matière de lutte contre les ententes illicites.
174. Bei der Bearbeitung von Hardcore-Kartellsachen führt das Kronzeugenprogramm auch weiterhin zu einem ständigen Strom von Fällen, die der Kommission gemeldet werden. Es wurden jedoch nur bei einer begrenzten Anzahl dieser Fälle tatsächlich Ermittlungen eingeleitet. Im Jahre 2005 gingen bei der Kommission 17 Anträge auf Erlass und 11 Anträge auf Ermäßigung von Geldbußen ein. In sechs Fällen wurde ein bedingter Erlass gewährt. Andere Informationsquellen wie Beschwerden und Marktüberwachung sowie insbesondere die Zusammenarbeit mit nationalen Wettbewerbsbehörden innerhalb des Europäischen Wettbewerbsnetzes (EWN) waren bei der Aufdeckung von Kartellen von großem Nutzen. Die Kommission erließ fünf abschließende Entscheidungen, mit denen Geldbußen in Höhe von insgesamt 683 Mio. EUR gegen 37 Unternehmen[100] verhängt wurden (im Vergleich zu 21 Unternehmen und Geldbußen von insgesamt 390 Mio. EUR im Jahre 2004). Im Zusammenhang mit acht Kartellsachen ergingen Mitteilungen der Beschwerdepunkte. Es wird darauf hingewiesen, dass drei der fünf 2005 erlassenen Kartellentscheidungen auf der Mitteilung zur Kronzeugenregelung von 1996 beruhten. Dieses Verhältnis wird sich jedoch in der Zukunft selbstverständlich ändern: Der größte Teil der 2005 erlassenen Mitteilungen der Beschwerdepunkte ergab sich aus Anträgen, die auf der Mitteilung zur Kronzeugenregelung von 2002[101] beruhten. 174. En ce qui concerne les ententes caractérisées, le programme de clémence donne toujours lieu à un flux constant de cas signalés à la Commission. Toutefois, seul un nombre limité de ces affaires ont effectivement abouti à l'ouverture d'une enquête. En 2005, la Commission a reçu 17 demandes d'immunité et 11 demandes de réduction du montant des amendes. L'immunité conditionnelle a été accordée dans six cas. D'autres sources de renseignements, telles que les plaintes et la surveillance du marché, et en particulier la coopération avec les autorités nationales de la concurrence au sein du réseau européen de la concurrence (REC), ont permis de détecter des ententes. En ce qui concerne les décisions finales, la Commission en a rendu cinq, dans lesquelles elle a infligé des amendes à 37 entreprises[100] d’un montant total de 683 millions d'euros (contre 21 entreprises et un montant total d'amendes de 390 millions d'euros en 2004). La Commission a émis des communications des griefs en ce qui concerne huit ententes. Il y a lieu d'observer que trois des cinq décisions en la matière adoptées en 2005 étaient fondées sur la communication sur la clémence de 1996, mais ce rapport va bien entendu évoluer à l'avenir: la plupart des communications des griefs émises en 2005 résultaient de demandes déposées en application de la communication sur la clémence de 2002[101].
176. Die große Zahl der eingegangenen Anträge spiegelt sich jedoch nicht in der Zahl der von der Kommission seit 2002 eingeleiteten Untersuchungen wider. Bei ihrer Entscheidung, gegen welche Hardcore-Kartelle gezielt vorgegangen werden soll, konzentrierte die Kommission ihre Anstrengungen im Rahmen des Europäischen Wettbewerbsnetzes (EWN) auf Verstöße, die Auswirkungen zumindest in mehreren Mitgliedstaaten oder im EWR als Ganzes haben. Bei einer Reihe von Fällen, die zwar formell unter das in Artikel 81 EG-Vertrag festgelegte Verbot fallen, war der Umfang der betreffenden Verstöße begrenzt und beschränkte sich häufig auf nur einen Mitgliedstaat oder sogar nur einen Teil eines Mitgliedstaates. In solchen Fällen erfolgte aufgrund der Anträge manchmal eine Ermittlung durch eine Nationale Wettbewerbsbehörde (NWB) in dem betreffenden Mitgliedstaat und nicht durch die Kommission, insbesondere dann, wenn vom Unternehmen ähnliche Anträge auch bei der NWB in dem Mitgliedstaat gestellt wurden. Aufgrund der von der Kommission erlassenen bedingten Entscheidung über den Geldbußenerlass sind diese Fälle jedoch in der vorstehenden Statistik enthalten. Darüber hinaus kann ein Erlass gemäß der Mitteilung von 2002 gewährt werden, wenn ein Unternehmen Beweismittel vorgelegt hat, die für die Einleitung von Nachprüfungen durch die Kommission ausreichen. Solche Beweismittel sind möglicherweise nicht ausreichend, um die Zuwiderhandlung tatsächlich zu beweisen, und in den meisten Fällen sind ergänzende Tatsachenermittlungen notwendig. Dementsprechend hat die Kommission bei der Entscheidung darüber, welche Fälle weiter verfolgt werden sollen, Prioritäten gesetzt. Beispielsweise kann bei Anträgen in Kartellsachen, bei denen die mutmaßliche Zuwiderhandlung eine Reihe von Jahren zuvor endete, davon ausgegangen werden, dass bei neuen Ermittlungen keine schlüssigen Ergebnisse zu erwarten sind. In anderen Fällen sind die vorgelegten Beweismittel möglicherweise zu dürftig oder ungenau, um eine Entscheidung über einen bedingten Erlass und/oder die Einleitung einer Untersuchung zu rechtfertigen. 176. Le nombre élevé de demandes reçues ne reflète cependant pas le nombre d'enquêtes en matière d'ententes ouvertes par la Commission depuis 2002. En choisissant quelles ententes elle allait cibler, la Commission, dans le cadre du réseau européen de la concurrence (REC) a concentré ses efforts sur les violations qui produisent des effets au moins dans plusieurs États membres ou dans l'ensemble de l'EEE. Ainsi, un certain nombre d'affaires qui relevaient formellement de l'interdiction établie à l'article 81 CE, consistaient en fait en violations de portée limitée, souvent dans un seul État membre ou dans une partie d'un État membre. Dans ces cas, les demandes ont parfois pu faire l'objet d'une enquête de suivi par une autorité nationale de la concurrence (ANC) dans l'État membre considéré plutôt que par la Commission, plus particulièrement lorsque des demandes similaires avaient également été déposées par l'entreprise auprès de l'ANC de l'État membre considéré. Ces affaires figurent néanmoins dans les statistiques ci-dessus, car la Commission avait initialement rendu une décision d'immunité conditionnelle à leur égard. De surcroît, selon la communication de 2002, l'immunité peut être accordée lorsqu'une entreprise a fourni des preuves suffisantes pour que la Commission ordonne des vérifications. Ces éléments de preuve peuvent ne pas être suffisants pour prouver effectivement l'infraction et le plus souvent, une enquête complémentaire est nécessaire. Lorsqu'elle décide des affaires qu'il y a lieu d'examiner, la Commission doit donc fixer ses priorités. Ainsi, lorsque des demandes portent sur des cas où l'infraction alléguée a pris fin il y a plusieurs années, elle peut considérer qu'une nouvelle enquête ne va probablement pas apporter de résultats concluants. Dans d'autres cas, les éléments de preuve présentés peuvent être trop rares ou imprécis pour justifier une décision d'immunité conditionnelle et/ou l'ouverture d'une enquête.
234. In der Stellungnahme wurde festgestellt, dass eine Hardcore-Beschränkung durch vertikale Preisbindungen die Möglichkeit einer Gruppenfreistellung ausschließt, und darauf hingewiesen, dass Klauseln, die eine Hardcore-Beschränkung durch vertikale Preisbindung enthalten, insoweit nichtig sind, als sie nicht Teil eines echten Vertragshändlervertrages sind. Die Kriterien für eine Einschätzung, ob ein Einzelhändler nach den EU-Wettbewerbsregeln ein Vertragshändler ist, wurden in der Stellungnahme unter Verweis auf die Leitlinien der Kommission dargelegt. Wie die Untersuchung eines möglichen Marktausschlusses und die Einschätzung, ob für die Vereinbarung der Rechtsvorteil einer Freistellung gemäß Artikel 81 Absatz 3 gewährt werden kann, vorzunehmen sind, wurde ferner unter Verweis auf die bereits bestehende Rechtsprechung des EuGH (Delimitis) , die Leitlinien und die Bekanntmachungen der Kommission sowie die Bekanntmachung zu Artikel 27 Absatz 4, die im Zusammenhang mit der Sache COMP/38.348 ( REPSOL ) veröffentlicht wurde, erläutert. Abschließend wird in der Stellungnahme festgestellt, dass der Richter/die Richterin beschließen muss, ob eine für nichtig befundene Klausel vom Vertrag abgetrennt werden kann oder ob der gesamte Vertrag zu annullieren ist. 234. L’avis rappelle qu’une restriction caractérisée, prenant la forme de prix de vente imposés, exclut toute possibilité de bénéficier d’une exemption par catégorie et indique que les clauses prévoyant une telle restriction sont nulles dès lors qu’elles ne sont pas inscrites dans un véritable contrat d’agence. L’avis expose brièvement les critères permettant d’apprécier si un détaillant est un agent en application des règles communautaires de concurrence par référence aux lignes directrices de la Commission. Il apporte également des précisions sur la manière de mener l’analyse d’un éventuel verrouillage du marché ainsi que l’évaluation permettant de déterminer si l’accord peut bénéficier d’une exemption au titre de l’article 81, paragraphe 3, par référence à la jurisprudence de la Cour ( Delimitis ), aux lignes directrices et communications de la Commission ainsi qu’à la communication relative à l’article 27, paragraphe 4, publiée dans le contexte de l’affaire COMP/38.348 (REPSOL). Enfin, l’avis indique qu’il revient au juge de conclure si une clause déclarée nulle peut être retirée de l’accord ou si l’accord doit être rejeté dans sa totalité.
- Einen Bericht unter dem Titel „Bausteine für Regelungen zur Kartellbekämpfung, Teil 1“ zu folgenden Themen: Definition der Verhaltensweise von Hardcore-Kartellen, effektive Institutionen zur Kartellverfolgung und effektive Sanktionen; - un rapport intitulé Building Blocks for Effective Anti-cartel Regimes, Vol. 1 qui couvre les sujets suivants : la définition du comportement de cartels caractérisés, les institutions efficaces dans la lutte contre les cartels et les amendes dissuasives;
711. Zusätzlich zur Peer-Review hat die GD Wettbewerb weiterhin zur Arbeit des Wettbewerbsausschusses der OECD beigetragen und daran mitgewirkt. Die GD Wettbewerb nahm an allen Rundtischgesprächen der OECD über Wettbewerbspolitik teil und beteiligte sich aktiv an den Peer-Reviews der Wettbewerbspolitik der Türkei und der Schweiz. Darüber hinaus war sie bei anderen wettbewerbsbezogenen Treffen der OECD zugegen, wie z. B. dem Globalen Wettbewerbsforum und den gemeinsamen Sitzungen des Wettbewerbsausschusses mit dem Handelsausschuss. Auf dem Globalen Wettbewerbsforum der OECD im Februar hielt Kommissionsmitglied Neelie Kroes die Hauptrede unter der Überschrift „Regulierung im Interesse von Wettbewerb und Wachstum“. Zentrales Thema der Diskussionen auf dem Globalen Forum waren Wettbewerbsprobleme in regulierten Sektoren. Im März beschloss der OECD-Rat eine Empfehlung über Fusionskontrolle, und im Oktober verabschiedete der Wettbewerbsausschuss beispielhafte Verfahren für den förmlichen Informationsaustausch zwischen den Wettbewerbsbehörden bei Untersuchungen zu Hardcore-Kartellen und einen Bericht über Maßnahmen gegen Hardcore-Kartelle[372]. 711. Outre l’évaluation collégiale, la DG Concurrence a continué à participer et à contribuer activement aux travaux du comité de la concurrence de l’OCDE. Elle a pris part à toutes les tables rondes de l’OCDE relatives à la politique de concurrence et a activement participé à l’évaluation collégiale des politiques de concurrence de la Turquie et de la Suisse. Elle a également assisté à d’autres rencontres sur la concurrence organisées par l’OCDE, telles que le forum mondial de la concurrence et les sessions communes que tient le comité de la concurrence avec celui des échanges. La commissaire Neelie Kroes a prononcé un discours-programme intitulé Regulating for Competition and Growth (« réglementer pour favoriser la concurrence et la croissance »), lors du forum mondial de la concurrence en février. Au cours de ce forum, les discussions se sont concentrées sur les problèmes de concurrence dans les secteurs réglementés. Le Conseil de l’OCDE a adopté en mars une recommandation concernant l’examen des opérations de concentration et le comité de la concurrence a adopté en octobre des meilleures pratiques en faveur de l’échange formel d’informations entre les autorités de la concurrence dans le cadre des enquêtes sur les cartels caractérisés, ainsi qu’un rapport sur la lutte contre de telles infractions[372].
3. beglückwünscht die Kommission zu ihrem wirksamen Vorgehen gegen rechtswidrige Hardcore-Kartelle und zu den bei Verstößen verhängten Rekordstrafen; 3. félicite la Commission pour sa gestion efficace de l'action contre les ententes caractérisées illégales et les amendes record infligées aux contrevenants;
5. befürwortet die Anwendung der überarbeiteten Mitteilung über die Kronzeugenregelung und des Verfahrens zur Erlangung von Informationen über die Praktiken rechtswidriger Hardcore-Kartelle; 5. se prononce en faveur de la mise en œuvre de la communication révisée sur la clémence et de la procédure visant à faciliter la mise à dispositions d'informations sur les pratiques d'ententes caractérisées illégales;
2006 und 2007 wurden gegen 81 Unternehmen Geldbußen in Höhe von über 5 Milliarden Euro wegen ihrer Teilnahme an Hardcore-Kartellen verhängt - eine Rekordsumme, mit beträchtlichen Anhebungen für wiederholte Verstöße und für die Behinderung von Untersuchungen. En 2006 et 2007, ce sont plus de 5 milliards d'euros d'amendes qui ont été infligés à 81 entreprises qui avaient pris part à des ententes caractérisés - un chiffre record, en nette augmentation pour le nombre de récidives et d'obstructions à l'enquête.
Die Bekämpfung der sog. Hardcore-Kartelle, d.h. der schwerwiegendsten Wettbewerbsverstöße, genießt auch für die neue Wettbewerbskommissarin oberste Priorität Siehe Neelie Kroes, Introductory remarks at press conference on Choline Chloride cartel and EDP/ENI/GDP merger decisions, SPEECH/04/526, Brussels 9.12.2004, S. 2. . La lutte contre les ententes injustifiables, et donc contre les infractions les plus graves aux règles de concurrence, est aussi pour la nouvelle commissaire à la concurrence une priorité majeure Voir Neelie Kroes, remarques préliminaires faites lors de la conférence de presse présentant les décisions de la Commission concernant l'entente sur le marché du chlorure de choline et l'opération de concentration impliquant EDP, ENI et GDP, DISCOURS/04/526, Bruxelles, 9.12.2004, p.2. .
Das wirksamste Mittel zur Aufdeckung dieser geheim operierenden Kartelle sind nach Ansicht von Fachleuten Kronzeugenregelungen in Kombination mit abschreckenden Sanktionen für nicht kooperationswillige Unternehmen Siehe OECD: Fighting Hardcore Cartels (2002), S. 7 ff. (www.oecd.org/dataoecd/41/44/1841891.pdf) . Selon les spécialistes, le moyen le plus efficace pour mettre à nu ces ententes illégales et secrètes consiste à s'appuyer conjointement sur des mesures de clémence et sur un système de sanctions dissuasives frappant les entreprises refusant de coopérer Voir OCDE: Lutte contre les ententes injustifiables (2002), pp. 7 et suivantes. (www.oecd.org/dataoecd/41/44/1841891.pdf). .
beglückwünscht die Kommission zu ihrem wirksamen Vorgehen gegen rechtswidrige Hardcore-Kartelle und zu den bei Verstößen verhängten Rekordstrafen; félicite la Commission pour sa gestion efficace de l'action contre les ententes caractérisées illégales et les amendes records infligées aux contrevenants;
befürwortet die Anwendung der überarbeiteten Mitteilung über die Kronzeugenregelung und des Verfahrens zur Erlangung von Informationen über die Praktiken rechtswidriger Hardcore-Kartelle; se prononce en faveur de la mise en œuvre de la communication révisée sur la clémence et de la procédure visant à faciliter la mise à dispositions d'informations sur les pratiques d'ententes caractérisées illégales;
FR Französisch DE Deutsch
Hardcore Hardcore