Editorial (Nomen)

1

editorial (n)

Journalismus
  • Siehe unter anderem die Entscheidung der Kommission in der Sache N 458/04 Staatliche Beihilfe an Espacio Editorial Andaluza Holding sl. (ABl.
  • For example, Commission Decision N 458/04 State aid to Espacio Editorial Andaluza Holding sl.
  • Siehe unter anderem die Entscheidung der Kommission in der Sache N 458/04 — Staatliche Beihilfe an Espacio Editorial Andaluza Holding sl.
  • For example, Commission Decision N 458/2004, State aid to Espacio Editorial Andaluza Holding sl.
  • 1. Am 16. November 2005 ist die Anmeldung eines Zusammenschlussvorhabens gemäß Artikel 4 der Verordnung (EG) Nr. 139/2004 des Rates [1] bei der Kommission eingegangen. Danach ist Folgendes beabsichtigt: Das Unternehmen Compañía de Distribución Integral Logista SA (%quot%Logista%quot%, Spanien), das der Altadis Gruppe (Spanien, Frankreich) angehört, und das Unternehmen Editorial Planeta de Agostini SA (%quot%Planeta di Agostini%quot%, Spanien), das gemeinsam von der Planeta Group (Spanien) und De Agostini SpA (Italien) kontrolliert wird, erwerben im Sinne von Artikel 3 Absatz 1 Buchstabe b der Ratsverordnung die gemeinsame Kontrolle über ein neu gegründetes Gemeinschaftsunternehmen (%quot%Newco%quot%, Spanien) durch Übertragung von Vermögenswerten und Kauf von Anteilsrechten.
  • 1. On 16 November 2005, the Commission received a notification of a proposed concentration pursuant to Article 4 of Council Regulation (EC) No 139/2004 [1] by which the undertakings Compañía de Distribución Integral Logista S.A. (Logista, Spain), belonging to the Altadis group (Spain, France) and Editorial Planeta de Agostini S.A (Planeta de Agostini, Spain), ultimately jojntly controlled by the Planeta group (Spain) and De Agostini S.p.A. (Italy), acquire within the meaning of Article 3(1)(b) of the Council Regulation joint control of a newly created company constituting a joint venture (Newco, Spain) by way of transfer of assets and purchase of shares.

Satzbeispiele & Übersetzungen

(Sache COMP/M.4008 — Logista/Editorial Planeta/JV)
(Case COMP/M.4008 — Logista/Editorial Planeta/JV)
1. Am 16. November 2005 ist die Anmeldung eines Zusammenschlussvorhabens gemäß Artikel 4 der Verordnung (EG) Nr. 139/2004 des Rates [1] bei der Kommission eingegangen. Danach ist Folgendes beabsichtigt: Das Unternehmen Compañía de Distribución Integral Logista SA (%quot%Logista%quot%, Spanien), das der Altadis Gruppe (Spanien, Frankreich) angehört, und das Unternehmen Editorial Planeta SA (%quot%Editorial Planeta%quot%, Spanien), das der Planeta Group (Spanien) angehört, erwerben im Sinne von Artikel 3 Absatz 1 Buchstabe b der Ratsverordnung die gemeinsame Kontrolle über ein neu gegründetes Gemeinschaftsunternehmen (%quot%Newco%quot%, Spanien) durch Übertragung von Vermögenswerten und Kauf von Anteilsrechten.
1. On 16 November 2005, the Commission received a notification of a proposed concentration pursuant to Article 4 of Council Regulation (EC) No 139/2004 [1] by which the undertakings Compañía de Distribución Integral Logista S.A. (%quot%Logista%quot%, Spain), belonging to the Altadis group (Spain, France) and Editorial Planeta S.A. (%quot%Editorial Planeta%quot%, Spain), belonging to the Planeta group (Spain) acquire within the meaning of Article 3(1)(b) of the Council Regulation joint control of a newly created company constituting a joint venture (%quot%Newco%quot%, Spain) by way of transfer of assets and purchase of shares.
- das Unternehmen Editorial Planeta: Auflage und Verkauf von Büchern,
- for undertaking Editorial Planeta: edition and sale of books;
Die Stellungnahmen müssen bei der Kommission spätestens zehn Tage nach dem Datum dieser Veröffentlichung eingehen. Sie können der Kommission durch Fax (Nr. [32-2] 296 43 01 oder 296 72 44) oder auf dem Postweg, unter Angabe des Aktenzeichens COMP/M.4008 — Logista/Editorial Planeta/JV, an folgende Anschrift übermittelt werden:
Observations must reach the Commission not later than 10 days following the date of this publication. Observations can be sent to the Commission by fax (No (32-2) 296 43 01 or 296 72 44) or by post, under reference number COMP/M.4008 — Logista/Editorial Planeta/JV, to the following address:
Titel: Förderung der Espacio Editorial Andaluza Holding, S.L.
Title: Public support to Espacio Editorial Andaluza Holding, S.L.
Convenio Marco de Colaboración entre la Consejería de la presidencia y la Entidad "Espacio Editorial Andaluza, SL", firmado el 23 de octubre de 2001
Convenio Marco de Colaboración entre la Consejería de la presidencia y la Entidad "Espacio Editorial Andaluza, SL", firmado el 23 de octubre de 2001
Klage, eingereicht am 26. August 2006 — Casa Editorial El Tiempo/HABM — Instituto Nacional de Meteorología (EL TIEMPO)
Action brought on 26 August 2006 — Casa Editorial El Tiempo v OHIM –Instituto Nacional de Meteorología (EL TIEMPO)
Klägerin: Casa Editorial El Tiempo SA (Bogota, Kolumbien) (Prozessbevollmächtigter: Rechtsanwalt A. Fernández Lerroux)
Applicant: Casa Editorial El Tiempo SA (Bogotá, Colombia) (represented by: A. Fernández Lerroux, lawyer)
Anmelderin der Gemeinschaftsmarke: Casa Editorial El Tiempo SA
Applicant for a Community trade mark: Casa Editorial El Tiempo SA
Die Investitionen liegen in der Größenordnung von mehreren zehn Millionen Dollar, und um sein Interesse an dem Sektor zu bekunden, hat kürzlich das NIH (National Institute of Health) ein pharmakogenetisches Projekt gestartet und mit etwa 13 Millionen Dollar finanziert, das eine Form der gemeinsamen Beteiligung von öffentlicher und privater Seite vorsieht Editorial, "The Need for private-public partnerships", Nature Medicine , vol.
Investment in the sector amounts to tens of millions of dollars, and, to illustrate the level of interest , the US National Institute of Health has recently launched a $13 million pharmacogenetic project involving a form of public-private partnership Editorial, ‘The Need for private-public partnerships’, Nature Medicine , vol.
(a) durch die Anwendung von ADR bei grenzüberschreitenden Streitigkeiten sollte der Zugang zur Justiz in keiner Weise beeinträchtigt werden; (b) beide Parteien – insbesondere wenn sie aus verschiedenen Mitgliedstaaten kommen –sollten das Streitbeilegungsverfahren anerkennen; (c) der als Schlichter oder Mediator fungierende Dritte sollte unabhängig und unparteiisch sein; es sollte festgesetzt werden, dass der neutrale Dritte verpflichtet ist, unter Wahrung seiner Unparteilichkeit die Parteien gegebenenfalls zu unterstützen; (d) es sollte insoweit eine Vertraulichkeitspflicht bestehen, als Angaben, die die Streitpartei A gegenüber dem Mediator/Schlichter macht, nur mit Einwilligung der Partei A an die Partei B oder einen Dritten weitergegeben werden dürfen; (e) der Grundsatz der Fairness (Grundsätze der natürlichen Gerechtigkeit) muss unantastbar sein; (f) ADR sollte einvernehmlich sein, und die Parteien sollten über den Geltungsbereich von ADR und die Durchsetzbarkeit der Entscheidungen in vollem Umfang informiert sein; in manchen Fällen sollte den Parteien eine Mindestbedenkzeit oder -überdenkungsfrist garantiert werden, bevor sie sich mit den Ergebnissen der Mediation einverstanden erklären; der Ablauf einer zeitlichen Frist für die Inanspruchnahme von ADR sollte nicht zur Folge haben, dass der Zugang zu den Gerichten verwehrt wird; (g) generell sollten die Verbraucher stets die Möglichkeit haben, vor Gericht zu gehen, wenn sie mit dem Ergebnis einer ADR, selbst einer obligatorischen, unzufrieden sind, auch wenn es nur dazu dient, die Rechtmäßigkeit der ADR-Klausel entsprechend den Entscheidungsgründen des Urteils des Gerichtshofs vom 27. Juni 2000 in den verbundenen Rechtssachen C-240/98 bis C-244/98 Océano Grupo Editorial SA überprüfen zu lassen; (h) Formalitäten sind auf ein Mindestmaß zu beschränken, und juristischer Fachjargon sollte vermieden werden; (i) es sollten Akten über ADR-Entscheidungen geführt und grundsätzlich veröffentlicht werden, vorausgesetzt, dass die Streitparteien zustimmen und die Bestimmungen des Schutzes personenbezogener Daten eingehalten werden; (j) es sollte keine Sanktionen in Form einer Auferlegung der Verfahrenskosten gegen Parteien geben, die sich vernünftigerweise weigern, die ADR in Anspruch zu nehmen;
(a) The use of ADR in cross-border disputes should not prejudice access to justice in any way; (b) Both parties, in particular where they come from different Member States, should recognise the dispute-settlement procedure; (c) The third party conciliator or mediator should be independent and impartial; it should be established that the third party neutral has a duty to assist parties where necessary, while maintaining his or her impartiality; (d) There should be a duty of confidentiality in so far as matters disclosed by party A to the dispute to the mediator/conciliator should be disclosed to party B or a third party only with party A's consent; (e) The principle of fairness (principles of natural justice) must be sacrosanct; (f) ADR should be consensual and parties should be fully informed of the scope of the ADR and of the enforceability of decisions; in certain cases, parties should be guaranteed a minimum cooling-off or reflection period before agreeing to the results of mediation; expiry of a time-limit for recourse to ADR should not result in a denial of access to the courts; (g) In general, consumers should always be able to go to court if they are dissatisfied with the result of, even mandatory, ADR, even if only to have the legality of the ADR clause reviewed in accordance with the ratio decidendi of the judgment of the Court of Justice of 27 June 2000 in Joined Cases C-240/98 to C-244/98 Océano Grupo Editorial SA ; (h) Formalities should be kept to the minimum and legal jargon eschewed; (i) Records should be kept of ADR decisions and, in principle, published, provided that the parties agree and having due regard to the protection of personal data; (j) There should be no penalties in the form of costs orders for parties reasonably refusing to have recourse to ADR;
The rapporteur considers that there is a need for an annual report on pluralism examining, for example, the level of concentration on the supply side, (horizontal, vertical and cross-ownership), editorial independence, diversity of content (internal and external) and demand, i.e. public preferences and suggests that the report of the European Institute for the Media provides a good basis.
The rapporteur considers that there is a need for an annual report on pluralism examining, for example, the level of concentration on the supply side, (horizontal, vertical and cross-ownership), editorial independence, diversity of content (internal and external) and demand, i.e. public preferences and suggests that the report of the European Institute for the Media provides a good basis.
In einem Schreiben an das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP), das vom „Wall Street Journal“ vor kurzem veröffentlich wurde (http://opinionjournal.com/editorial/011907letter.pdf), teilt Marc Wallace, Botschafter der USA bei den Vereinten Nationen, mit, dass das UNDP in der Demokratischen Volksrepublik Korea (DVRK) seit 1998 systematisch zugunsten des Regimes von Kim Jong Il pervertiert worden sei.
In a letter to the United Nations Development Programme (UNDP) published by the Wall Street Journal recently (http://opinionjournal.com/editorial/011907letter.pdf), Ambassador Mark Wallace of the US Mission to the UN reveals that since 1998 the UNDP programme in the Democratic People's Republic of Korea (DPRK) ‘has been systematically perverted for the benefit of the Kim Jong Il regime’.
In einem Schreiben an das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP), das das Wall Street Journal vor Kurzem (http://opinionjournal.com/editorial/011907letter.pdf) veröffentlichte, erklärt Botschafter Mark Wallace von der US-Mission bei den Vereinten Nationen, dass das UNDP-Programm seit 1998 in der Demokratischen Volksrepublik Korea (DVRK) systematisch zum Nutzen des Regimes Kim Jong II zweckentfremdet wurde.
In a letter to the United Nations Development Programme (UNDP) published by The Wall Street Journal recently (http://opinionjournal.com/editorial/011907letter.pdf), Ambassador Mark Wallace of the US Mission to the UN reveals that since 1998 the UNDP programme in Democratic People’s Republic of Korea (DPRK) ‘has been systematically perverted for the benefit of the Kim Jong Il regime’.
Diese Fotos können auf folgenden Webseiten abgerufen werden: http://www.seashepherd.org/whales/danish-faeroe-islands.html und http://www.seashepherd.org/news-and-media/editorial-080610-1.html
Human rights groups have distributed photos showing a recent cull that can be accessed on the following web pages: http://www.seashepherd.org/whales/danish-faeroe-islands.html and http://www.seashepherd.org/news-and-media/editorial-080610-1.html

editorial

1

Leitartikel (adj n)

article giving the opinion of editors, journalism
  • (4) In addition, some editorial corrections need to be introduced.
  • (4) Zudem bedarf es einiger redaktioneller Korrekturen.
  • Editorial change.
  • Redaktionelle Änderung.
  • Editorial change
  • Redaktionelle Anpassung

Satzbeispiele & Übersetzungen

EDITORIAL PRACTICES
BEGRIFFSBESTIMMUNGEN
EDITORIAL PRACTICES
BEGRIFFSBESTIMMUNGEN Anmerkung:
Editorial and technological innovation
Gestalterische und technologische Innovation
Correction of an editorial error.
Korrektur eines Redaktionsfehlers.
What is the editorial response?
Wie lautet die redaktionelle Antwort?
20080605STO30955 Press release "Protect editorial independence"
20080605STO30955 Sitzungsdokumente 2. Juni 2008 (Berichtsentwurf & Änderungsanträge) Kulturausschuss
To prevent owners, shareholders or governments from interfering with editorial content, MEPs advocate creation of editorial charters.
Verleger (bzw. Eigner von Medienhäusern), Aktionäre und auch Regierungsstellen sollten keinen direkten Zugriff auf redaktionelle Inhalte erhalten; deshalb plädieren die Europa-Abgeordneten für Redaktionsstatute.
To prevent owners, shareholders or governments from interfering with editorial content, MEPs advocate creation of editorial charters.
Die Abgeordneten halten fest, dass es globaler Anstrengungen bedarf, um die Nachfrage nach Energie und den Verbrauch zu drosseln.
This amendment is an editorial/technical adjustment.
Diese Änderung ist eine redaktionelle bzw. technische Anpassung.
Clarifies the criterion of editorial responsibility.
Klarstellung des Kriteriums der redaktionellen Verantwortung.
Editorial clarification.
Redaktionelle Klarstellung.
Correction of an editorial oversight.
Berichtigung eines redaktionellen Versehens.
Editorial amendment.
Redaktionelle Änderung.
- ‘Guía del Impuesto sobre Sociedades’, Editorial CISS.
– „Guía del Impuesto sobre Sociedades“ (Leitfaden zur Unternehmenssteuer), Verlag CISS.
Editorial Gota a gota.
Verlag Gota a gota.
Subject: Editorial freedom of Europabericht
Betrifft: Redaktionelle Freiheit des „Europaberichts“
The website has no proper editorial information.
Die Website verfügt über kein ordnungsgemäßes Impressum.
over which editorial responsibility is exercised
mit redaktioneller Verantwortung
editorial responsibility for the content
redaktionelle Verantwortung für die Inhalte
distinguishable from editorial content
vom redaktionellen Inhalt unterscheidbar
Each of these projects operates in full editorial independence, guaranteed by the Editorial Charter, which is an integral part of the contracts.
Die redaktionelle Freiheit ist für jedes dieser Projekte voll und ganz gewährleistet, und zwar durch die Redaktionssatzung, die fester Bestandteil der jeweiligen Vereinbarung ist.
and be distinguishable from editorial content.
und vom redaktionellen Inhalt unterscheidbar