cupola (Nomen)

1
2

Dom

3
4

Kuppel (n)

architecture, architecture: dome-shaped ornamental structure
5
architecture
6
  • Stone wool cupola
  • Steinwolle-Kupolofen

Satzbeispiele & Übersetzungen

There are two methods used to melt the iron during the production of castings, i.e. using either an electric furnace or a cupola.
Bei der Herstellung der Gusserzeugnisse wird das Eisen entweder in Elektroöfen oder in Kupolöfen geschmolzen.
The investigation showed that all types of the product concerned, despite differences in coal raw materials qualities, differences in the production methods and different lump sizes, have the same basic technical and chemical characteristics and are used as a combustion agent for use in cupola ovens.
Die Untersuchung ergab, dass alle Arten der betroffenen Ware trotz der Unterschiede bei den Qualitäten der als Rohmaterial verwendeten Kohle, bei den Herstellungsverfahren und bei den Korngrößen die gleichen technischen und chemischen Merkmale aufweisen und als Brennmaterial in Kupolöfen verwendet werden.
It is therefore concluded that the product concerned is foundry coke originating in the PRC, that is to say coke of coal in pieces with a diameter of more than 80 mm of a kind used in cupola ovens.
Daraus wird der Schluss gezogen, dass es sich bei der betroffenen Ware um Gießereikoks mit Ursprung in der VR China handelt, also um Koks aus Steinkohle in Stücken mit einem Durchmesser von mehr als 80 mm der Art, die in Kupolöfen verwendet wird.
Applying cement bonded briquetting of waste for recycling into hot blast cupola furnaces where quality requirements allow for it
Zuführung bindemittelgebundener Abfallbriketts zum Recycling in Heißluft-Kupolöfen, sofern die Qualitätsanforderungen dies zulassen
Electrostatic precipitators are not applicable to cupola furnaces for stone wool production, due to the risk of explosion from the ignition of carbon monoxide produced within the furnace
Elektrofilter sind nicht für Kupolöfen zur Herstellung von Steinwolle anwendbar, weil ein Explosionsrisiko durch die Entzündung des im Ofen erzeugten Kohlenmonoxids besteht.
Electrostatic precipitators are not applicable to cupola furnaces for stone wool production (see BAT 56)
Elektrofilter kommen bei Kupolöfen zur Steinwolleherstellung nicht zur Anwendung (siehe BVT 56).
Cupola furnaces, no briquettes or slag recycling [150]
Kupolöfen, keine Brikett- oder Schlackerecycling [150]
Cupola furnaces, with cement briquettes or slag recycling [151]
Kupolöfen, mit Recycling von bindemittelgebundenen Briketts oder von Schlacke [151]
The technique is generally applicable to stone wool cupola furnaces
Die Technik ist für Steinwolle-Kupolöfen allgemein anwendbar.
Higher values are associated with the use of cupola furnaces for the production of stone wool.
Die höheren Werte beziehen sich auf den Einsatz von Kupolöfen zur Steinwolleherstellung.
(18) Castings are made of grey or ductile iron. They are produced from varying amounts of steel scrap, coke, pig iron, carbon dust, limestone, ferro-silicon and magnesium dependent upon the manufacturing process and the type of end product, i.e. ductile or grey. There are two methods used to melt the iron during the production of castings, i.e. using either an electric furnace or a cupola. The production process is similar for castings made out of grey or ductile iron. The main difference in the ductile production process is that magnesium is added to the carbon in the iron to change it from a flake form to sphericoidal structure, while this is not done for grey iron. Once the melting process is complete, the melted iron is either hand poured or mechanically poured into a mould.
(18) Die Gusserzeugnisse bestehen aus grauem oder aus duktilem Gusseisen. Sie werden aus Stahlschrott, Koks, Roheisen, Kohlepulver, Kalkstein, Ferrosilizium und Magnesium hergestellt, deren Anteile je nach Fertigungsverfahren und Art des Enderzeugnisses (d. h. grau oder duktil) variieren. Bei der Herstellung der Gusserzeugnisse wird das Eisen entweder in Elektroöfen oder in Kupolöfen geschmolzen. Die Herstellungsverfahren von Gusserzeugnissen aus grauem Eisen und aus duktilem Eisen ähneln sich. Das Verfahren zur Herstellung von Gusserzeugnissen aus duktilem Eisen unterscheidet sich dadurch, dass dem Kohlenstoff im Eisen Magnesium zugesetzt wird, um die Flockenform zu einer kugelförmigen Struktur zu verändern, was bei der Herstellung von Grauguss nicht geschieht. Sobald der Schmelzvorgang abgeschlossen ist, wird das geschmolzene Eisen entweder manuell oder mechanisch in eine Form gegossen.
(20) The production of castings in the PRC uses predominantly cupolas, whilst the Community industry predominantly uses electric furnaces during the melting process. Further, the production process in the PRC differs to that of the EU in that producers in the PRC use mainly hand pouring whereas the EU producers employ machine pouring. Castings are made of grey or ductile iron. They are produced from varying amounts of steel scrap, coke, pig iron, carbon dust, limestone, ferro-silicon and magnesium dependent upon the manufacturing process and the type of end product, i.e. ductile or grey. There are two methods used to melt the iron during the production of castings, i.e. using either an electric furnace or a cupola. The production process is similar for castings made out of grey or ductile iron. The main difference in the ductile production process is that magnesium is added to the carbon in the iron to change it from a flake form to sphericoidal structure, while this is not done for grey iron. Once the melting process is complete, the melted iron is either hand poured or mechanically poured into a mould. Both grey and ductile castings are produced in the PRC.
(20) Die Herstellung der Gusserzeugnisse in der VR China erfolgt weitgehend in Kupolöfen, während der Wirtschaftszweig der Gemeinschaft zum Schmelzen hauptsächlich Elektroöfen verwendet. Außerdem unterscheidet sich das Herstellungsverfahren in der VR China insofern von jenem in der EU, als die Hersteller in der VR China hauptsächlich manuell gießen, während die Hersteller in der EU dies maschinell tun. Die Gusserzeugnisse werden aus grauem oder aus duktilem Eisen hergestellt. Sie werden aus Stahlschrott, Koks, Roheisen, Kohlepulver, Kalkstein, Ferrosilizium und Magnesium hergestellt, deren Anteile je nach Fertigungsverfahren und Art des Enderzeugnisses (d. h. grau oder duktil) variieren. Bei der Herstellung der Gusserzeugnisse wird das Eisen entweder in Elektroöfen oder in Kupolöfen geschmolzen. Die Herstellungsverfahren von Gusserzeugnissen aus grauem Eisen und jenen aus duktilem Eisen ähneln sich. Das Verfahren zur Herstellung von Gusserzeugnissen aus duktilem Eisen unterscheidet sich dadurch, dass dem Kohlenstoff im Eisen Magnesium zugesetzt wird, um die Flockenform zu einer kugelförmigen Struktur zu verändern, was bei der Herstellung von Grauguss nicht geschieht. Sobald der Schmelzvorgang abgeschlossen ist, wird das geschmolzene Eisen entweder manuell oder mechanisch in eine Form gegossen. In der VR China werden sowohl Gusserzeugnisse aus grauem Eisen als auch Gusserzeugnisse aus duktilem Eisen hergestellt.
Orange trees are kept in a semi-spherical shape, typical to the area and referred to locally as %quot%cupola%quot%. The tree structure is formed of two main branches and two secondary branches, allowing the foliage to develop in a circular shape within a square frame. This shape, hollowed on the inside, facilitates aeration and harvesting.
Die Baumgestalt besteht aus zwei Haupt- und zwei Nebenzweigen, so dass die Baumkrone sich wie ein Kreis innerhalb eines Quadrates entwickelt und die Form einer Halbkugel (der so genannten cupola) annimmt, was die Belüftung und Ernte vereinfacht.