Bekannte Betriebe Teil 1 - Hipp

Fach Politik und Wirtschaft

Klasse 8

Autor muckel316

Veröffentlicht am 11.10.2018

Schlagwörter

Hipp Babynahrung

Zusammenfassung

In diesem Referat geht es um das Unternehmen "Hipp". Eine Firma die auf Produkte für Babys und Kleinkinder spezialisiert ist. Es geht vorwiegend um das Unternehmen an sich und ganz beiläufig auch um die Geschäftsleitung.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Hipp

In den kommenden Zeilen geht es um das in Pfaffenhofen ansässige Unternehmen “Hipp”.

Was ist das für ein Unternehmen?

Das Unternehmen “Hipp” ist ein Traditionsunternehmen, welches seit je her Produkte für Babys vertreibt. Vorwiegend sind die Produkte im Nahrungsmittelbereich für Babys und Kleinkinder.

Wann wurde das Unternehmen gegründet?

Das Unternehmen “Hipp” wurde einst im Jahr 1932 - um genauer zu werden am 01 Juli 1932 - gegründet.

Wo hat die Firma ihren Sitz?

Das Unternehmen “Hipp” hat ihren Sitz in Sachseln, welches in der Schweiz liegt.

Welcher Branche ist es zugehörig?

Das Unternehmen gehört zu der Branche der Nahrungsmittel.

Wie viel Mitarbeiter hat die Firma?

Dem Stand von 2015 zufolge hat das Unternehmen 2.600 Mitarbeiter. Aktuelle Zahlen sind nicht bekannt.

Wie lautet die Adresse?

Unter folgender Adresse kann man das Unternehmen erreichen:

Georg-Hipp-Straße 7
85276 Pfaffenhofen -Ilm- / Deutschland

Wie hoch sind die Einnahmen?

Die Jährlichen Einnahmen des Unternehmens “Hipp” belaufen sich auf rund 330 Million Euro. Das ist der Stand aus dem Jahr 2012.

Was wird durch dieses Unternehmen vertrieben?

Zum einen vertreibt das Unternehmen “Hipp” Milchnahrung. Da gibt es zum einen “Hipp Bio Combiotik”, “Hipp Bio”, “Hipp HA Combiotik” und “Hipp Gute Nacht Fläschchen”. Das sind nur ein paar Produkte aus dem Milchnahrungsbereich.

Dann gibt es da auch noch “Hipp” Produkte im Bereich Beikost. Da gibt es “Hipp” Menüs, “Hipp” Gemüse, “Hipp” Früchte, “Hipp” Milch- und Getreidebreie, “Hipp” Gute-Nacht-Mahlzeiten, “Hipp” Getränke, “Hipp” Bio-Müsli, “Hipp” Knabberkram und “Hipp” Bio-Rapsöl.

Zudem bietet dieses Unternehmen auch noch weitere Bereiche an, wie zum Spaß Produkte für Schwangere und auch Pflegeprodukte für die Säuglinge. So kann man beispielsweise Schaumbäder, Lippenpflege etc für die Kinder von Hipp erwerben.

Wer ist in der Geschäftsführung?

Zu der Geschäftführung gehört Claus Hipp, dieser ist der CEO des Unternehmens und dann gibt es da auch noch Rainer Zinkann. Dieser ist VR-Präsident des Unternehmens.

Wer ist Claus Hipp?

Am 22 Oktober 1938 wurde in München der Unternehmersohn Nikolaus Hipp geboren. Bekannt ist er jedoch nur unter dem Namen Claus Hipp. Er hat einst das Unternehmen seines Vaters Georg Hipp übernommen, welches bekannt für seine Nahrungsmittel- und Babykost ist.

Er ist das zweite von sieben Kindern und machte in München am Ludwigsgymnasium sein Abitur und studierte anschließend an der Ludwig-Maximillian-Universität in München Rechtswissenschaften. Trotz seines Studiums leitete er ab dem Jahr 1960 den landwirtschaftlichen Familienbetrieb.

Der Gründer des Unternehmens Georg Hipp

Der Gründer des Unternehmen´s “Hipp” Georg Hipp wurde im Jahr 1905 - am 23 Juli - in Pfaffenhofen an der Ilm als viertes von insgesamt acht Kindern geboren. Er ist der Sohn von dem Wachszieher und Lebzelter Joseph Hipp, der im Jahr 1867 in Günzburg geboren wurde.

Georg Hipp verstarb im Alter von 62 Jahren und hinterließ seine Firma seinen drei Söhnen Paulus, Claus und Georg, von denen Claus noch heute das Unternehmen leitet.

Die Geschichte des Unternehmen´s

Einst im Jahr 1899 wurde durch Joseph Hipp in seiner Backstube ein Zwiebackmehl hergestellt, welches ab dem Jahr 1921 von seinem damals sechzehn Jahre alten Sohn Georg vertrieben wurde. Die Backstube, in der das Mehl hergestellt wurde, gehörte  seit Jahrhunderten zu den Lebzeltereien, die in Pfaffenhofen existieren.

Zu einem späteren Zeitpunkt wurden die Produktion vorwiegend auf “J.Hipp´s Kinderzwiebackmehl” umgestellt. Die Wachszieherei und auch die Lebzelterei wurden jedoch weiterhin betrieben. Als Joseph Hipp im Jahr 1926 verstorben ist, übernahm sein Sohn Georg das Familienunternehmen und die damit verbundene Produktion von dem Zwiebackmehl übernommen. Diese Produktion wurde auch von ihm und seiner Mutter Maria erweitert und so gehörte schon bald ein Café zu dem Unternehmen.

Im Jahr 1932 wurde das Unternehmen in zwei Betriebe aufgeteilt, der Bruder von Georg Hipp - Hans - übernahm das Café mitsamt Konditorei und Lebzelterei - welches noch heute besteht und Georg gründete am 01 Juli 1932 das Unternehmen “Nährmittel Hipp” und noch im selben Jahr fingen sie mit der Herstellung von Kindernahrung an.

Aufgrund von Problemen mit den Nationalsozialisten, wurde die Produktion der “Hipp” Produkte an den Standort München verlegtt. Jedoch wurden die Gebäude während eines Luftangriffes im Jahr 1944 zerstört und so siedelte die Firma wieder an ihren ursprünglichen Standort zurück, nach Pfaffenhofen.

An diesem Standort besteht das Unternehmen noch heute und entwickelte sich ab dem Jahr 1944 zu einem der führenden Unternehmen im Bereich der Nahrungsmittelindustrie.

Das Unternehmen “Hipp” war auch das erste Unternehmen, welches ab mitte der 1950er Jahre mit der Herstellung von Babynahrung begonnen hatte. Anfänglich wurde dies noch in Dosen hergestellt, was jedoch später aus Hygienischen Gründen umgeändert wurde und sowohl die Obst- als auch die Gemüsemenüs werden seit den Jahren 1959/1960 in Gläser abgefüllt.

Ab dem Jahr 1964 bekam Georg Hipp familiäre Unterstützung innerhalb seines Betriebes, denn sein Sohn Claus stieg mit in das Unternehmen ein und übernahm im Jahr 1967 auch die Leitung des Betriebes. Eine sehr lange Zeit bestand die Geschäftsführung des Unternehmen “Hipp” aus den drei Hipp-Brüdern, Claus Hipp, Paulus Hipp und Georg Johann Hipp. Letztere schieden jedoch im Jahr 2010 aus der Firma aus, für ihn kamen jedoch immer wieder neue Familienmitglieder hinzu.

Zu dem Unternehmen kam im Jahr 2016 auch noch das Werk der Milchwirtschaftlichen Industrie Gesellschaft Herford GmbH & Co. KG ( kurz MIG ) hinzu. Dies ist eine DMK-Tochter Firma der Firma Humana GmbH, die ihren Sitz in Herford hat. In diesem wird sowohl Milchpulver als auch trinkfertige Säuglingsnahrung hergestellt.

Kritik an der Firma

Im Juni des Jahres 2012 erhielt die Firma den goldenen Windbeutel. Dies ist eine negativ Auszeichnung für die Instant Tee´s der Firma gewesen und für die Werbelüge, dass in diesen Tee´s keinerlei Zuckerzusätze zu finden sind. Zudem werden diese Granulate über Bebivita weiter vertrieben und dies ist eine 100 Prozentige Tochterfirma des Unternehmens.