Vom Mädchen zum Reibeisen - Bonnie Tyler

Fach Musik

Klasse 8

Autor muckel316

Veröffentlicht am 19.08.2018

Schlagwörter

Bonnie Tyler Musik

Zusammenfassung

Dieses Referat handelt über die Rocksängerin Bonnie Tyler, die seit nunmehr 40 Jahren als Musikerin tätig ist. Es geht aber nur um die ersten Jahr der Karriere, ihren Plattenfirma wechsel und ihren Rückzug aus dem Musikbuisness.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Bonnie Tyler

Wer ist Bonnie Tyler?

Die britische Rock- und Popsängerin, die sich Bonnie Tyler nennt, wurde am 08 Juni 1951 in Skewen ( Neath ), welches in Wales liegt geboren. Ihr richtiger Name ist Gaynor Hopkins.

Wo durch wurde Bonnie Tyler bekannt?

Ihren Durchbruch erreichte Bonnie Tyler in den 1970er Jahren mit Songs wie „Lost in France“ oder auch „It´s a Heartache“. Weltweite Berühmtheit erlangte sie durch ihre Songs aus den 1980er Jahren „Holding out for a Hero“ und auch „Total Eclipse of the Heart“. Auch heute tourt die Reibeisen Stimme durch die Gegenden.

Ihre Kindheit und ihre Familie

Der Vater, der aus einer walisischen Arbeiterfamilie stammenden Sängerin, war als Bergarbeiter beschäftigt. Ihre Mutter, die selber ein großer Opernfan war, war ebenso große Musikliebhaberin wie ihre Kinder und teilte diese Gemeinsamkeit auch mit ihren Kindern.
Als Jugendliche sang Bonnie Tyler erstmals in einer Band, diese nannte sich damals „ Bobby Wayne and the Dixies“, jedoch war sie nicht lange Mitglied dieser Gruppe und gründete bald darauf ihre eigene Band, die den Namen „Imagination“ erhielt. Fast ein Jahrzehnt lang trat sie mit der Band in Nachtclubs oder auch Kneipen in Südwales auf. Zudem gibt es zusagen, dass sie seit ihrem 21 Lebensjahr mit ihrem Ehemann Robert Sullivan zusammen ist. Dieser ist mit der Schauspielerin Catherine Zeta-Jones verwandt, denn ihr Vater ist sein Cousin.

Ihre Anfänge im Musikbuisness

Bereits im Jahr 1975, mit 24 Jahren, wurde Bonnie Tyler´s erste Single produziert. Diese erhielt damals den Titel „My My Honeycombbei“ und wurde von dem Plattenlabel RCA Records veröffentlicht. Es wurde jedoch kein Erfolgreicher Titel und fand keinen Platz in den Hitparaden. Ganz anders ihre zweite Veröffentlichte Single, „Lost in France“, diese stieg direkt in die Top 10 der britischen Popmusikcharts ein und wurde auch in Europa erfolgreich. In Deutschland beispielsweise kam der Titel auf Platz 2 der Media Control Charts.

Aufgrund des Erfolges von „Lost in France“ bekam Bonnie Tyler den Ehrgeiz ein ganzes Album zu präsentieren. Dies erfolgte auch im Jahr 1977 und es wurde mit dem Titel „The World starts Tonight“ veröffentlicht. Jedoch feierte dieses Album nur in den Skandinavischen Ländern Erfolge, ansonsten blieb es recht Erfolglos. Einzig die beiden veröffentlichten Singles wurden ein regionaler Erfolg. Der Moderne Song „More than a Lover“ erreichte Platz 30 in den britischen Charts, während der Song „Heaven“, der eher einen Country Song glich in die Top 25 der deutschen Singlecharts einstieg.

Schon kurz nach ihren Erfolgen musste Bonnie Tyler sich während einer Operation Knoten auf ihren Stimmlippen entfernen lassen. Jedoch folgte sie im Anschluss nicht der Anweisung des Arztes und redete trotz Verbotes mäßiger und man dachte, dass dies das Ende ihrer Musiker Karriere sei – aber es sollte ganz anders kommen.

Erst später kam der große Erfolg von Bonnie Tyler.

Der Durchbruch der Bonnie Tyler

Mit ihrer Single „It´s a Heartache“, welches von dem Album „Natural Force“ stammte, gelang es ihr 1978 ihren ersten Welthit zu veröffentlichen. In den Ländern Australien und Frankreich stieg sie auf Platz Eins ein, sowie in Deutschland auf Platz Zwei. Auch in Großbritannien kam sie in die Top 5 ebenso in manch andere europäischen Ländern aber auch in den Vereinigten Staaten von Amerika.
Aus diesem Grund ging Bonnie Tyler auch erstmals auf eine große Tournee. Nachdem sie den großen Erfolg hatte, ließ dieser kurzzeitig auch wieder nach, dafür konnte sie regionale Hits verzeichnen. Mit ihrem nächsten Album, „Here Am I“ gelang es ihr in Deutschland aber auch in den Skandinavischen Ländern in die Top 20 einzusteigen. Sie veröffentlichte immer mal wieder Countrysongs, so auch im Sommer 1978. Mit ihrem Song „My Guns are loaded“ erreichte sie in Frankreich Platz und auch in ihrer Heimat konnte sie wieder einen Hit verbuchen. Denn sie veröffentlichte den Song „ ( The World is full of ) Married Men“, dies wurde ein Filmsong und landetet auch in den Top 40 Großbritannien´s.

Es fing dann aber auch schnell die Zeit an, dass Bonnie Tyler unzufrieden wurde, das geschah weil ihre Produzenten immer mehr wollten, dass sie Countrysongs veröffentlichte und auch mit ihren eigenen Aufnahmen war sie immer unzufriedener, so geschah es dann Schlussendlich auch, dass ihr im Jahr 1979 veröffentlichtes Album „Diamond Cut“ und auch das im Jahr 1981 veröffentlichte „Goodbye to the Island“ nur einen mäßigen Erfolg verzeichnen konnten.

1982 wählte sie den Schritt und verließ ihre Plattenfirma um bei CBS Records zu unterschreiben, wo sie dann auch nur ein Jahr später mit dem Album „Speed of Night“ wieder einen Erfolg verbuchen konnte. Dann kam einer ihrer größten Erfolge, „Total Eclipse of the Heart“ welcher von Jim Steinman komponiert wurde. Dieser Song stieg weltweit auf Platz eins ein und auch ihr Album, welches sich Millionenfach verkaufen ließ, verhalfen der Sängerin im Jahr 1984 zu zwei Grammy Nominierungen in den Kategorien „Beste Popsängerin“ und „beste Rocksängerin.“
Noch im selben Jahr wurde „ A Rockin´ Good Way“, ein Rock´n´Roll Duett mit Shakin Stevens welches auch wieder ein großer Erfolg wurde und stieg in die Top 5 in den britischen Singlecharts ein. Auch einen Hit konnte sie mit „Holding out for a Hero“, der im Jahr 1984 veröffentlicht wurde, verbuchen.
1985 erhielt sie eine weitere Grammy Nominierung in der Kategorie „Beste Rockmusikerin“ und nur ein Jahr später wurde das nächste Album veröffentlicht, das zweite welches mit Jim Steinman aufgenommen wurde. Es erhielt den Klangvollen Namen „ Secret Dreams and Forbidden Fire“, jedoch wurde es in den Vereinigten Staaten von Amerika gar kein Erfolg und in Deutschland sowie Großbritannien verkaufte es sich eher mäßig. Nur in den Skandinavischen Ländern, Frankreich und in der Schweiz wurde es wieder ein Erfolg - genau wie der Vorgänger. So war es auch nicht verwunderlich, das die Singles aus dem Album kein Erfolg wurden. So wurde der Song „If you were a Woman ( And I was Man)“ in Frankreich ein Top 10 Hit aber ansonsten verlief sich dieser Song eher im Sande.

Diese mäßigen Erfolge brachten Bonnie Tyler dazu, sich vorerst aus dem Musikgeschäft zurückzuziehen, jedoch nicht für immer.