Perikles

Fach Geschichte

Klasse 9

Autor Joker2017

Veröffentlicht am 24.06.2018

Schlagwörter

Perikles

Zusammenfassung

Dieses Referat beschäftigt sich mit Perikles einem der wichtigsten Athener Staatsmänner und Strategen. Es werden die größten und wichtigsten Erfolge von Perikles und auch auf dessen Familie eingegangen.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Perikles war ein Herrscher und ein wichtiger Staatsmann im antiken Griechenland. Das genaue Geburtsdatum und Todesdatum von Perikles sind nicht bekannt. Er lebte ungefähr von um 490 vor Christus bis September 429 vor Christus. Er war ein wichtiger Staatsmann in Athen, eine seiner bedeutendsten Erfolge war der Ausbau der attischen Demokratie, die Erhaltung der Vormachtstellung von Athen im attischen Seebund sowie die Durchführung des Baus der Athener Akropolis. Perikles war Stratege, sehr intelligent und rhetorisch geschickt. Daher gelang es ihm meistens, bei Volksversammlungen die Mehrheit für sich und seine Ziele zu begeistern. Aufgrund dessen gewann er zahlreiche Abstimmungen und konnte viele seiner Ideen und Projekte umsetzen. Dies war insbesondere bei politischen Anliegen der Fall. Perikles trug stets eine hohe Verantwortung und auch eine Mitverantwortung im innergriechischen Kampf mit Sparta und dem peloponnesischen Bundes. Es kam jedoch zum peloponnesischen Krieg, welcher zum Untergang der Hegemonie von Athen führte.

Heute wird das Wirken und vor allem das Ausmaß von der politischen Arbeit Perikles‘ anderes beurteilt, als es zur damaligen Zeit der Fall gewesen ist. Das Umfeld von Perikles und die Nachwelt teilen diesbezüglich zum Teil stark auseinandergehende Meinungen. Die Gründe hierfür sind zum einen, das Spektrum, welches seine nachgewiesenen Handlungen auch in seiner Verantwortung lagen sowie die Art und Möglichkeit zur Beurteilung der historischen Quellen.

Der Begriff perikleisches Zeitalter wird benutzt, obwohl es mittlerweile viel Kritik an Perikles und seinem Wirken gibt. Die Nutzung ist daher eher traditioneller Natur. In neueren Forschungen und wissenschaftlichen Arbeiten über Perikles, wird mehr Kritik geübt und auch unvereinbare Standpunkte genannt. Während manche Forscher, die Leistungen und das Wirken von Perikles, als nicht ausreichend belegt ansehen, sehen andere Perikles nach wie vor als einen der wichtigsten athener Staatsmänner des 5. Jahrhunderts vor Christus. Einige Befürworter von Perikles bescheinigen diesem überzeitliche und welthistorische Leistungen. Auch in bezug auf die Qualität und Richtigkeit der historischen Quellen, herrscht Uneinigkeit. Während ein Teil der Wissenschaftler diese als echt und ausreichend einstufen und deren Inhalten Glauben schenken, stuft der andere Teil diese Quellen als unzuverlässig und ungenügend ein.

Aus diesem Grund wird häufig versucht, die vermeintlichen Handlungen von Perikles und sein politisches Wirken beiseite zu lassen und statt dessen die Verhältnisse der Umgebung, die Rahmenbedingungen und alles, was wichtige Hinweise geben könnte, zu rekonstruieren. Anhand dieser Rekonstruktionen lässt sich relativ sicher abschätzen, wie das politische Handeln von Perikles beim Volk ankam und welche politischen und gesellschaftlichen Veränderungen er aus eigener Kraft und eigenem Handeln herbei führen konnte. Diese Vorgehensweise ist ein interessanter Ansatz, da über das antike Griechenland viel bekannt ist und diese Informationen zuverlässig genutzt werden können.

Das Leben von Perikles und sein gesellschaftliches sowie politisches Handeln in der Übersicht

Es gilt als sicher, dass Perikles um ungefähr 490 vor Christus in Demos Cholargos geboren worden ist. Er hatte durch sein Elternhaus einen hohen Stand und war in der Gesellschaft angesehen. Die Bekanntheit und der Ruhm seines Vaters, verhalfen Perikles in die Politik. Perikles hatte also eine äußerst gute Ausgangsposition, wenn nicht sogar die beste Ausgangsposition. Auch seine Mutter war in der Gesellschaft angesehen, sie war die Nichte von Kleisthenes.

Der Vater von Perikles war Xanthippos. Er war der Ankläger von Miltiades, welcher den Sieg über die Perser in der Schlacht von Marathon verursachte, danach jedoch gegen Paros, auf auffällige Art versagte. Xanthippos musste Athen nach einem Urteil des Scherbengerichts verlassen. Dies war für Perikles, welcher zu dieser Zeit noch ein kleiner Junge war, äußerst schwer zu verstehen und zu akzeptieren. Es gilt als das einschneidendste Erlebnis dessen Jugend. Perikles kam über den Verlust seines Vaters nicht hinweg. Die Perser rüsteten einige Zeit später wieder zu einem Feldzug gegen Griechenland. Daraufhin begnadeten die Athener die Exilierten, darunter auch Xanthippos, und holten diese zur Verteidigung nach Athen zurück. Themistokles war der Anführer und bereitete die Griechen auf eine Seeschlacht vor. Eine siegreiche Seeschlacht bei Salamis war für die Athener äußerst wichtig. Kurz vor dem Beginn der Schlacht wurden die Frauen und Kinder evakuiert. Bei dieser Evakuierung war vermutlich auch Perikles dabei. Er hat dabei miterleben müssen, wie die Akropolis von den Persern in Brand gesetzt worden ist. Auch dies ist für einen Jungen ein einschneidendes Erlebnis in seiner Jugend. Perikles‘ Vater Xanthippos wurde wieder zum Strategen gewählt und führte als solcher, die Athener zum Sieg bei der Seeschlacht bei Salamis. Es gelang den Athenern die persische Flotte zu verfolgen und im Anschluss vollständig zu vernichten. Xanthippos war daraufhin bei den Athenern vollständig rehabilitiert und genoss wieder hohes Ansehen. Von diesem konnte auch sein Sohn Perikles in der eigenen politischen Laufbahn profitieren.

Viel von seinem politischen Wissen wurde ihm von seinem Vater Xanthippos gelehrt. Darüber hinaus hat Perikles die Lehren und Beweismethoden von Zenon von Elea studiert und von ihm persönlich beigebracht bekommen. Nicht nur das politische Wissen an sich war für Perikles‘ Erfolg wichtig, sondern auch das korrekte und ernste Auftreten, sowie eine gute Rhetorik, da es wichtig war, die Mengen begeistern zu können, damit diese in Volksentscheidungen, wie gewünscht wählte. Diese Kenntnisse und Fähigkeiten erwarb Perikles vor allem durch die Mithilfe und Schulung durch den Philosophen Anaxagoras. Perikles erkannte bereits früh, dass mehrere Faktoren für einen strategischen und politischen Erfolg wichtig sind und eignete sich alle nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten an.