Die Königshäuser Teil 5 - Prinz Philip

Fach Fach

Klasse 8

Autor muckel316

Veröffentlicht am 16.12.2018

Schlagwörter

Prinz Philip Vereingtes Königreich

Zusammenfassung

In diesem Referat geht es um den Ehemann von Queen Elizabeth. Er stammt auch aus einer Adelsfamilie und ist der UrUrgroßenkel von Königin Victoria, die damals im Vereinigten Königreich regierte. Es geht hierbei vorwiegend um seine Ahnentafel als auch um sein Leben als Königingatte.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Die Königshäuser Teil 5 Prinz Philip In den kommenden Zeilen geht es um den Ehemann der Queen. Seit nun mehr 70 Jahren gehen sie gemeinsam durchs Leben und darauf wird hier auch eingegangen, genau wie auf sein Leben und seine Familie. Wer ist Prinz Philip? Wie bereits erwähnt, geht Prinz Philip seit mehr als 70 Jahren mit der Queen durch das Leben. Er entstammt genau wie seine Frau einer Adelsfamilie und hatte bis zu seiner Heirat Ende der 1940er Jahre den Titel Prinz Philip von Griechenland und Dänemark. Wann wurde Prinz Philip geboren? Prince Philip, der Duke of Edingburgh wurde nach dem julianischen Kalendar am 28. Mai 1921 geboren und nach dem gregorianischen am 10. Juni 1921. Geboren wurde er als Prinz Philip von Griechenland und Dänemark auf dem Schloss Mon Repos, auf Korfu. Die Vorfahren von Prinz Philip Die Ahnentafel von Prinz Philip ist bis ins Jahr 1785 bekannt, denn in diesem Jahr wurde sein UrUrgroßvater geboren. Dieser war kein geringerer wie Herzog Friedrich Wilhelm von Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg. Dieser heiratete mit 25 Jahren, im Jahr 1810, seine Frau Prinzessin Luise Karoline von Hessen-Kassel. Diese wurde im Jahr 1789 geboren und starb 1867, 36 Jahre nach ihrem Ehemann, dieser verstarb bereits 1831 mit gerade einmal 46 Jahren. Auch zu seinen Ururgroßeltern zählt der Landgraf Wilhelm von Hessen-Kassel und dessen Ehefrau Prinzessin Louise Charlotte von Dänemark. Landgraf Wilhelm erblickte 1787 das Licht der Welt und verstarb 1867. Seine Frau hingegen wurde 1789 geboren und verstarb im Jahr 1867. Auch der im Jahr 1796 geborene russische Zar Nikolaus I und seine Ehefrau, die im Jahr 1798 geborene Charlotte von Preußen zählen zu seinen Ururgroßeltern genau wie auch der im Jahr 1789 geborene Herzog Joseph von Sachsen-Altenburg. Dieser ehelichte im Jahr 1817 seine Gatten Amalie von Württemberg. Aber auch das Herzogs paar Ludwig II von Hessen und bei Rhein sowie seine Frau Wilhelmine von Baden zählen zu seinen Ururgroßeltern, genau wie Graf Hans Moritz Hauke-Bosak und seine Frau Sophie Lafontaine. Aber nicht nur die bereits erwähnten gehören zu seiner Ahnentafel sondern auch Königin Victoria. Sein Urgroßvater ist kein geringerer als Christian IX von Dänemark. Seine Großeltern sind König Georg I, der in Griechenland regierte und seine Ehefrau Großfürstin Olga Konstantinowna Romanowa. Aber auch Louis Mountbatten, 1. Marquess of Milford Haven und seine Gemahlin Prinzessin Viktoria von Hessen-Darmstadt. Prinz Andreas von Griechenland und seine im Jahr 1903 geheiratete Gemahlin Prinzessin Alice von Battenberg waren seine Eltern. Die Familie des Prinzen Am 20. November 1947 hatte der Prinz seine Gattin, Queen Elizabeth, geehelicht. Nur ein Jahr später, am 14. November 1948 kam ihr erstes gemeinsames Kind zur Welt. Dies war ein Sohn und ist der heutige Thronfolger Charles Philip Arthur George kurz Prinz Charles. Dieser machte Prinz Philip im Jahr 1982 zum Großvater, denn da wurde sein Sohn Prinz William geboren und nur zwei Jahre später dessen jüngerer Bruder Prinz Harry. Sein Enkel Prinz William hat ihn auch schon zum dreifachen Urgroßvater gemacht. So erblickte im Jahr 2013 – am 22. Juli – George Alexander Louis das Licht der Welt. Ihm folgte am 02. Mai 2015 seine Schwester Charlotte Elizabeth Diana und am 23. April 2018 kam Louis Arthur Charles zur Welt. Prinz Harry wird im Frühjar 2019 Vater und somit wird auch ein weiterer Urenkel von Prinz Philip, geboren. Das Paar hat aber auch noch weitere Kinder, so folgte zwei Jahre nach Charles die Tochter Prinzessin Anne Elizabeth Alice Louise. Diese erblickte am 15. August 1950 das Licht der Welt und hat genau wie ihr Bruder Kinder. Am 15. November 1977 wurde ihr Sohn Peter Mark Andrew Philipps geboren und vier Jahre später folgte am 15. Mai 1981 Zara Anne Elizabeth Philipps. Durch Peter Mark Andrew Philipps ist Prinz Philip auch bereits Urgroßvater geworden, dieser wurde im Jahr 2010 Vater der kleinen Savannah Anne Kathleen Philipps und im Jahr 2012 folgte Isla Elizabeth Philipps. Auch seine Schwester hat bereits Kinder, im Jahr 2014 wurde ihre Tochter Mia Grace Tindall geboren und 2018 folgte Lena Elizabeth Tindall. Zehn Jahre nach Prinzessin Anne wurde Prinz Andrew Albert Christian Edward am 19. Februar 1960 geboren. Auch dieser hat zwei Kinder – zwei Töchter. Prinzessin Beatrice Elizabeth Mary und Prinzessin Eugenie Victoria Helena. Beide haben jedoch noch keine eigenen Kinder. Der jüngste Sohn, Prinz Edward Antony Richard Louis wurde am 10. März 1964 geboren. Auch er hat zwei Kinder. Das sind zum einem die im Jahr 2003 geborene Lady Louise Alice Elizabeth Mary Mountbatten-Windsor und der im 2007 geborene James Alexander Philip Theo Mountbatten-Windsor. Die Jugend des Prinzen Als jüngstes von insgesamt fünf Kindern hatte Prinz Philip am 10. Juni 1921 auf Schloss Mon Repos das Licht der Welt erblickt. Dieses Schloss liegt auf Korfu und wurde einst von Prinz Andreas von Griechenland und Dänemark und seiner Gemahlin Prinzessin Alice von Battenberg bewohnt. Neben Prinz Philip hatten sie noch vier Töchter. Sein Großvater war König Georg I von Griechenland und er ist der Neffe von König Konstantin I von Griechenland. Seitens seiner Mutter ist er der Neffe von Louis Mountbatten, 1. Earl Mountbatten of Burma, der zuvor Prinz Louis von Battenberg hieß. Er entstammt väterlicherseits dem Hause Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg und in einer Nebenlinie dem Hause Oldenburg. Seitens seiner Mutter ist er dem Hause Battenberg zugehörig und in einer morganischen Nebenlinie dem Hause Hessen. Zum Zeitpunkt seiner Geburt war die Ehe zwischen seinen Eltern bereits gescheitert, dies wollte seine Mutter sich jedoch nicht eingestehen und so wuchs er in einer Familie voller Konflikte auf. Trotz der gescheiterten Ehe gingen seine Eltern gemeinsam ins Exil, nachdem ein Militärputsch stattgefunden hatte. Seine Mutter ging nach Paris während sein Vater sich eine Wohnung in Monte Carlo gesucht hatte. Dort lebte er fortan mit seiner Geliebten. Seine Mutter machte sich große Sorgen um ihre fünf Kinder und war stark auf das Wohlwollen seitens der Familie sowie Freunden angewiesen. Dies lag daran, dass sie nicht besonders viel Geld besessen hatte und ihr Mann sie auch nicht unterstützte.