Die Geschichte der Freiheitsstatue

Fach Geschichte

Klasse 7

Autor Joker2017

Veröffentlicht am 23.10.2018

Schlagwörter

Statue of Liberty

Zusammenfassung

Dieses Referat befasst sich mit der Statue of Liberty, also mit der Freiheitsstatue in den Vereinigten Staaten von Amerika. Es wird auf den historischen Hintergrund sowie die Enthüllung der Statue und den Tourismus eingegangen.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Bei der Statue of Liberty handelt es sich um die Freiheitsstatue in New York, welche umgangssprachlich auch Lady Liberty genannt wird. Sie wurde von Frederic Auguste Bartholdi im neoklassizistischen Stil entworfen und war ein Geschenk der Franzosen an die Vereinigten Staaten von Amerika. Die feierliche Einweihung der Freiheitsstatue fand am 28. Oktober 1886 statt. Seit 1984 ist sie ein UNESCO Weltkulturerbe.

Darstellung

Die Freiheitsstatue ist in Roben gehüllt und stellt die römische Göttin der Freiheit, Libertas dar. Sie steht auf einem massiven Sockel. Ihre Hülle ist aus Kupfer, das „Innenleben“ ist eine Stahlkonstruktion. In ihrer rechten Hand hält Libertas eine vergoldete Fackel, in der linken Hand das Schriftstück mit der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung. Eine gesprengte und zerbrochene Kette, welche zu ihren Füßen liegt, ist ein Symbol der Freiheit und für die Vereinigten Staaten von Amerika äußerst wichtig. Die Freiheitsstatue ist insgesamt knapp 93 Meter hoch, wobei die Statue selbst ungefähr 46 Meter hoch ist. Bis zum Jahre 1959 war die Freiheitsstatue die größte Statue der Welt.

Hintergrund

Die Statue sollte ein Geschenk der Franzosen an die Vereinigten Staaten von Amerika sein und unbedingt ein gemeinsames Projekt beider Völker sein. Die Freiheitsstatue sollte Freiheit und Unabhängigkeit symbolisieren. Da die politische Situation in Frankreich damals recht angespannt war, verzögerten sich die Bauarbeiten an der Statue und begannen erst in den 1870er Jahren. Die Franzosen sollten die Statue bauen und die Amerikaner den Bauplatz und einen Sockel zur Verfügung stellen, auf dem die Freiheitsstatue nach der Fertigstellung platziert werden konnte. Bartholdi vollendete den Kopf der Freiheitsstatue und zudem den Arm mit der vergoldeten Fackel. Die Einzelteile der Freiheitsstatue wurden der Öffentlichkeit bereits vor der Errichtung und Enthüllung der Freiheitsstatue, in öffentlichen Ausstellungen präsentiert. Nachdem die Statue vorgefertigt war, wurde sie in Einzelteile zerlegt, damit der Transport nach New York leichter realisiert werden konnte. Erst auf der Insel, also dem Endgültigen Standort, wurden die Teile der Freiheitsstatue zusammengesetzt.

Der damalige US Präsident, Grover Cleveland, weihte die Freiheitsstatue am 28. Oktober 1886 feierlich ein.
Es gab anlässlich der Enthüllung der Freiheitsstatue einen Festzug sowie eine große Parade. Händler warfen Börsenticker – Papierstreifen aus den Fenstern ihrer Bürogebäude, um ihrer Freude Ausdruck zu verleihen. Dieses Ereignis gilt als erste Konfettiparade, welche im Laufe der Jahre zu einer New Yorker Tradition geworden ist. Gegen Mittag gab es eine nautische Parade im New Yorker Hafen. Grover Cleveland nahm an dieser Teil und fuhr mit einer Yacht zur Bedloe Insel. Dort wurden einige Reden gehalten. Für das französische Komitee sprach Ferdinand de Lesseps und für das New Yorker Komitee sprach William M. Evarts. Auch Präsident Grover Cleveland ergriff das Wort.

Das Gesicht der Freiheitsstatue war zu der Zeit noch mit einer französischen Flagge verhüllt, welche am Ende der Rede von Evarts enthüllt werden sollte. Bei diesem Vorhaben kam es zu einer berühmten Panne, als Bartholdi eine Sprechpause von Evarts als das Ende seiner Rede interpretierte und das Gesicht der Freiheitsstatue zu früh enthüllte.
Unter dem Jubel der Zuschauer fand Evarts Rede ein plötzliches und unvorhersehbares Ende. Nachdem der Jubel abebbte sprach der US Präsident zur Nation, anschließend sollte Bartholdi einige Worte sprechen, was er jedoch ablehnte. Die letzte Rede im Rahmen der Feierlichkeiten wurde von Chauncey Depew gehalten. Da der Platz auf der Insel begrenzt ist, war die Enthüllungszeremonie der Freiheitsstatue nur für geladene Gäste. Der Öffentlichkeit war es an diesem Tag nicht möglich sich Zutritt zur Insel zu verschaffen. Des weiteren war es Frauen, aus Sicherheitsgründen, nicht gestattet, an der Zeremonie teilzunehmen. Es wurde befürchtet, dass sie im dichten Gedränge der Menschen verletzt werden könnten. Die einzigen Ausnahmen waren Bartholdis Ehefrau sowie Lesseps Enkeltochter. Aufgrund der Zutrittsbeschränkungen entstand Unmut. Dieser führte dazu, dass sich einige Menschen zu diesem Ereignis ein Boot mieteten und sich so der Insel annäherten. Es gab auch eine Frauengruppe, welche auf dem Boot ihre eigenen Reden hielt und bei diesem Anlass auch ein Frauenwahlrecht sowie generell mehr Rechte für Frauen forderten. Die Feierlichkeiten zur Enthüllung der Freiheitsstatue sollten mit einem offiziellen Feuerwerk enden. Dieses musste jedoch aufgrund des schlechten Wetters um einige Tage verschoben werden.

Innerhalb der Stadt New York gab es anlässlich der Feierlichkeiten eine große Parade. Die Zuschauerzahl wird auf etwa eine Million Menschen geschätzt. Auch Präsident Grover Cleveland nahm an dieser Parade teil. Er führte sie eine Zeit lang an und setzte sich danach auf die Tribüne um sich die Kapellen und Darbietungen anzusehen.

Der Erhalt der Freiheitsstatue ist die Aufgabe des National Park Service. Im Jahre 1938 musste die Freiheitsstatue erstmalig, aufgrund von Renovierungsarbeiten, für die Öffentlichkeit gesperrt werden. Die nächste größere Restaurierung stand zu Beginn der 1980er Jahre an. Im Zeitraum zwischen 1984 und 1986 wurden der Hauptteil der Struktur sowie die Fackel ersetzt. Im Laufe der Restaurierungsarbeiten war die Freiheitsstatue für Besucher vorübergehend geschlossen, ebenso wie nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 und dem Hurrikan Sandy.

Tourismus
Die Freiheitsstatue ist eines der wichtigsten Bauwerke in den Vereinigten Staaten von Amerika und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Die Besichtigung der Freiheitsstatue ist sowohl bei Einheimischen, als auch bei Touristen sehr beliebt.

Der Eintritt ist frei, das bedeutet, dass die Freiheitsstatue kostenfrei betreten und besichtigt werden kann. Allerdings müssen Besucher das Fährticket bezahlen, da die Insel nur per Fähre zu erreichen ist. Private Boote oder Yachten dürfen nicht an der Insel anlegen und festmachen oder ankern. Es ist sowohl möglich, vom Festland zur Insel und wieder zurück zu fahren, als auch eine Rundfahrt, ohne anlegen und somit ohne Besichtigung der Freiheitsstatue zu machen.