Die Gefängnisinsel Alcatraz

Fach Geschichte

Klasse 9

Autor Joker2017

Veröffentlicht am 19.12.2017

Schlagwörter

Alcatraz Gefängnis Insel Fluchtversuch

Zusammenfassung

Dieses Referat handelt von der Gefängnisinsel Alcatraz in den USA. Es erklärt die Entstehung des Forts und die Umwandlung in ein Gefängnis. Des weiteren werden die Vorteile und Nachteile von Alcatraz erörtert.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Alcatraz ist eine Insel im Osten der USA. Sie liegt in der Bucht von San Francisco, im Bundestaat Kalifornien. Alcatraz erlangte weltweite Berühmtheit, da sich auf der Insel ein Gefängnis befindet, in dem Schwerverbrecher inhaftiert waren. Ein Ausbruch aus Alcatraz galt damals als unmöglich. Die Insel ist in etwa 8,5 Hektar groß. Seit etwas mehr als 150 Jahren gehört Alcatraz zu den USA. In der Bucht verunfallten viele Boote und Schiffe, was dazu führte, dass auf der Insel ein Leuchtturm gebaut wurde. Da die Amerikaner glaubten, dass Feinde Kalifornien angreifen könnten, entschlossen sie ein Fort auf der Insel zu errichten. Dieses Fort hatte seit dem Jahre 1912 ein Militärgefängnis. Im Jahre 1934 wurde dieses in eine klassische Haftanstalt umgewandelt. Da das Fort aufgrund seiner Beschaffenheit und Lage als sehr sicher eingestuft wurde, wurden in erster Linie Schwerverbrecher, wie zum Beispiel Mörder in Alcatraz inhaftiert. Ausserdem kamen Häftlinge nach Alcatraz, welche bereits einen erfolgreichen Fluchtversuch aus anderen Gefängnissen hinter sich hatten. Da Alcatraz auf einer Insel liegt, galt es als absolut unmöglich von dort auszubrechen. Selbst für geübte Schwimmer, wäre eine Flucht lebensgefährlich. Dies liegt zum einen an den starken Strömungen des Wassers aber auch an der oftmals sehr kalten Wassertemperatur. Während der Gefängnisära von Alcatraz lebten ungefähr 1500 Häftlinge auf Alcatraz. Es gab insgesamt 36 Fluchtversuche. Die meisten Flüchtigen, wurden direkt nach dem Ausbruch wieder gefangen. Sechs Gefangene, wurden auf der Flucht erschossen. Sieben Flüchtige erreichten das Wasser, sie versuchten zur Insel Angel Island zu schwimmen, welche unweit von Alcatraz lag. Zwei Leichen wurden wieder auf Alcatraz angespült, das Schicksal der übrigen fünf Flüchtigen ist bis heute ungeklärt. Es wird davon ausgegangen, dass sie auch auf der Flucht ertrunken sind.

Die Vorteile, welche das Gefängnis Alcatraz brachte, lagen klar auf der Hand. Zum einen war das Gefängnis extrem Ausbruchssicher und des weiteren konnten Schwerverbrecher fernab der Gesellschaft untergebracht werden. Doch Alcatraz hatte auch einige Nachteile, da es sich auf einer Insel befand, mussten alle Nahrungsmittel, Ausrüstungsgegenstände und sonstige Dinge mit Schiffen geliefert werden. Dies war zeitlich sehr aufwendig und ausserdem sehr teuer. Berechnungen ergaben, dass der Unterhalt von Alcatraz etwa dreimal so teuer war, wie der Unterhalt eines klassischen Gefängnisses. Die Mauern des Forts erlitten im Laufe der Zeit Beschädigungen durch die salzige Seeluft. Sie wurden brüchtig und hätten aufwendig Instand gesetzt werden müssen. Wirtschaftlich gesehen war Alcatraz nicht mehr rentabel. Ein weiteres Problem war die Gewalt unter den Häftlingen, die daher kam, dass auf Alcatraz in erster Linie Schwerverbrecher inhaftiert waren. Des weiteren brachte Alcatraz  grosse Umweltprobleme mit sich, da das entstandene Abwasser direkt in die Bucht geleitet wurde. Aufgrund all dieser Probleme entschied der Staat sich für die Stilllegung von Alcatraz im Jahre 1963. Die Häftlinge wurden auf andere Gefängnisse im Bundesgebiet der USA verteilt.

Nach der Schliessung von Alcatraz besetzten die Indianer die Gefängnisinsel. Dies geschah insgesamt zweimal. Die Besetzung durch die Indianer war eine Protestaktion, mit der sie auf sich und ihre problematischen Lebensumstände aufmerksam machen wollten. Heute ist Alcatraz eine Sehenswürdigkeit und ein Erholungsgebiet. Der Erlebnistourismus ist sehr erfolgreich. Touristen aus aller Welt erreichen die Insel von San Francisco aus mit einer Fähre. Viele der damaligen Gebäude sind auch heute noch erhalten, wie zum Beispiel der Leuchtturm und eine kleine Kirche sowie das Gefängnis selbst, welches von den Touristen besichtigt werden kann. Gelegentlich ist die Insel Alcatraz auch Drehort für einige Dokumentationen sowie weitere Kino- und TV - Produktionen. Bekannte Beispiele sind die Filme Alcatraz und Flucht von Alcatraz sowie the Rock - Fels der Entscheidung.