Die Amische

Fach Geschichte

Klasse 11

Autor mariam02

Veröffentlicht am 31.12.2018

Schlagwörter

Amische Amish

Zusammenfassung

Dieses Referat handelt von den Amischen. Es geht genauer auf die Entwicklung und Gründung der Gruppe ein und beschreibt auch die traditionelle Kleidung und die verschiedenen Arten und Gruppen der Amische. Es werden die Old Order Amish, die Beachy Amish, die Swartzentruber Amish und die New Order Amish vorgestellt.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Wer sind die Amische? Die Amische, auch die Amisch oder die Amish sind eine strenge Sekte von Mennoniten, also den Anhängern einer evangelischen, vom Staat unabhängigen Kirche. Diese Kirche vollführt die Erwachsenentaufe, nicht die standardisierte Taufe im Kindesalter. Außerdem lehnt sie sowohl den Wehrdienst als auch die Eidesleistung ab. Der Gründer der Amische war Jakob Ammann, ein Prediger der Mennoniten aus der Schweiz, der eigentlich relativ unbekannt war. Nach ihm wurden die Amische, wie man dem Namen schon entnehmen kann, auch benannt. Die Amische ließen sich während des 18. Jahrhunderts in Amerika nieder. Auch die amerikanischen Amische sprechen einen deutschen Dialekt, das sogenannte Pennsylvania Dutch. Die Ursprünge der Amischen Die beiden Schweizer Ulrich Zwingli und Jean Calvin forderten neben Martin Luther eine noch extremere Reformation der katholischen Kirche. Diese Reformation beinhaltete sowohl die Trennung zwischen Staat und Kirche, also eigentlich genau dasselbe Konzept wie Martin Luther, als auch die Ablehnung der Kindestaufe und stattdessen das Durchführen der Erwachsenentaufe. Die daraus entstandene Gruppe ist als die Täufer oder auch als die Schweizer Mennoniten bekannt geworden. Die Abspaltung von den Schweizer Mennoniten wurde von Jakob Ammann eingeleitet. Jakob Ammann glaubte, dass die Praktizierung des christlichen Glaubens nach und nach nachließe und wollte deshalb drei Glaubensgrundsätze mit den Schweizer Brüdern festlegen. Einer dieser drei Punkte war die Uneinigkeit mit der „Meidung“. Die Meidung ist das Fernbleiben von Menschen, die einen Glauben, meist natürlich den eigenen, abgelehnt haben. Während die Schweizer Brüder, also Ulrich Zwingli und Jean Calvin, eine strickte Meidung nicht annehmbar fanden, da es zu extrem und streng wäre, war Amman der Meinung, dass man diejenigen, die den Glauben ablehnen, auf strengste Art und Weise meiden sollte. Man sollte auf keinen Fall und in keiner Weise mit ihnen verkehren. Dies war einer der wichtigsten Gründe der Spaltung von den Schweizer Mennoniten. Nach einer Auseinandersetzung zwischen Jakob Amman und den zwei Schweizer Brüdern Ulrich Zwingli und Jean Calvin, wurde klar, dass Amman sehr großen Wert auf schlichte, traditionelle Kleidung legte. Er verbot das Stutzen des Bartes sowie das Tragen moderner Kleidung. Als die beiden Gruppen, die Mennoniten und die Amischen, versuchten sich wieder zu versöhnen, scheiterte es zum zweiten Mal. Diesmal aber nicht aufgrund der Uneinigkeit über die Meidung sondern wegen dem Führungsanspruch von Amman, der forderte der Führer der Gruppe zu werden. Die Kleidung der Amische Die traditionelle Kleidung der Amische ist gründlich strukturiert und bringt die Abgeschiedenheit dieser religiösen Gruppe der Außenwelt gegenüber zum Ausdruck. Die Kleidung wird meistens aus Stoffen dunkler Farbe wie zum Beispiel blau, violett, grau, braun und schwarz hergestellt und nur kleinere Kinder beziehungsweise im Sommer auch Erwachsene dürfen hellere Farben tragen. Junge Männer müssen immer ausnahmslos rasiert sein, während man von verheirateten Männern erwartet, dass sie einen langen Bart tragen. Außerdem haben die Männer ihre Haare am Hinterkopf gerade und kurz geschnitten. Frauen wiederum dürfen sich nie die Haare schneiden lassen und tragen die Haare immer zu einem Dutt oder Zopf geflochten. Jede Art von Verschönerung, also beispielsweise Make-Up, Ringe und jede Art von Schmuck sind strengstens verboten. Die Männer tragen traditionell geschnittene Anzugjacken mit Stehkragen. Reißverschlüsse werden zum Beispiel bei den Hosen vermieden. Die Frauen der Amischen tragen einfarbige Kleider mit langen Ärmeln und einer Schürze. Die Strümpfe und Schuhe, die die Frauen tragen, sind immer schwarz. Frauen tragen immer flache Schuhe und vor allem die Kinder laufen im Sommer meist barfuß. Die Unterschiede zwischen den Amisch-Gruppen In diesem Referat werden hauptsächlich die sogenannten Old Order Amish behandelt, da diese heutzutage am weitesten verbreitet und generell am bekanntesten sind. Wenn man allgemein von den Amischen spricht, wird meistens die Gruppe der Old Order Amish gemeint. Die folgenden Untergruppen der Amischen, also die Beachy Amish, die Swartzentruber Amish und die New Order Amisch, werden im Vergleich zu den Old Order Amish gestellt. Dabei wird der Fokus hauptsächlich auf die Unterschiede gelegt. Der größte Unterschied zwischen den verschiedenen Amischen-Gruppen ist vor allem die unterschiedlich hohe Einschränkung bzw. Akzeptanz von neuer Technologie. Die Beachy Amish Die Beachy Amish akzeptieren deutlich mehr Technologie als die Old Order Amish, unter anderem Autos, Telefone, Elektrizität und Computer. Sie beten außerdem eher in der Kirche anstatt zu Hause und halten Sonnstagsunterricht und regelmäßige Bibel-Stunden. Außerdem gründen sie Gemeinden auf der ganzen Welt. Die Swartzentruber Amish Die Swartzentuber Amish sind den Old Order Amish am ähnlichsten, da sie sehr streng und konservativ sind. Technologie im Allgemeinen wird nur sehr beschränkt genutzt und die Kleidung ist, vorallem für Frauen, einfach und schwer gehalten. Mit schwer ist hier gemeint, dass mehrere Schichten an Kleidung benutzt werden um die Körperform, vor allem die der Frauen, zu verhüllen. Die Nutzung von Autos ist strengstens verboten und Kontakt zu nicht-Amischen wird nur sehr selten aufgenommen, meistens nur bei Notfällen. Die Gebete der Swartzentuber Amish sind sehr lang und können sogar bis zu vier Stunden dauern. Die New Order Amish Die New Order Amisch sind im Gegensatz zu den Old Order Amish weitaus offener gegenüber der Nutzung von Telefonen im Haushalt. Ihre Haare und Bärte sind oft wesentlich kürzer als die der Old Order Amish. Während die New Order Amish daran glauben sich dem Zustand der Seele bewusst zu sein und sie heilen zu können, hoffen die Old Order Amish auf Vergebung von Gott. Der Konsum von Alkohol und Drogen ist strengstens verboten, während ihnen das Reisen per Luftfahrzeug erlaubt ist. Außerdem führen sie regelmäßig religiöse- und Sonntagsunterrichte aus.