Das KZ Auschwitz

Fach Geschichte

Klasse 10

Autor sandi2001

Veröffentlicht am 18.11.2018

Schlagwörter

Auschwitz Prisoner Camp KZ Nationalsozialismus

Zusammenfassung

Dieses Referat beinhaltet eine ausführliche Beschreibung des polnischen Konzentrationslagers in Auschwitz. Wichtige historische Daten sowie das Leben in Auschwitz wird beschrieben und erklärt.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

# 1. Auschwitz Auschwitz war das größte Lager, welches von den deutschen Nationalsozialisten gegründet wurde. Was viele nicht wissen: Auschwitz enthielt nicht nur ein Konzentrationslager, sondern auch ein Vernichtungslager und ein Zwangs-Arbeitslager. Auschwitz war insgesamt fünf Jahre lang in Betrieb (zwischen den Jahren 1940 und 1945). Ort: Das Lager befand / befindet sich in der Nähe von Krakau in Polen. Konstruktion Auschwitz bestand aus drei großen Lagern. Dazu gehörten folgende:
Auschwitz, Auschwitz II (Birkenau) 
 und Auschwitz III (Monowitz) Insassen Die Mehrheit der Menschen, welche sich im Lager aufhalten mussten, waren Juden. Der typische Insasse des Lagers in Auschwitz hatte rasierte Haare und trug eine weiß-blau gestreifte Uniform. Sie konnten ihre Kleidung nicht einfach jeden Tag nach Belieben wechseln, so wie wir es können. Tatsächlich mussten sie permanent in derselben Kleidung bleiben. So wurde gearbeitet und geschlafen in derselben Uniform - man kann sich demnach vorstellen, wie unhygienisch und schmutzig es gewesen sein muss. Aufgrund der dramatisch schlechten hygienischen Voraussetzungen wurden dementsprechend viele Leute krank und einige starben sogar. So war jeder einzelne Tag in Auschwitz ein Kampf ums Überleben für die Insassen. Die Gefangenen wurden in kleinen Baracken ohne Fenster und Bad untergebracht. Sie hatten viel zu wenig Platz - nicht selten mussten die Insassen zusammengepfercht schlafen, denn es war eine enorme Menge von Menschen dort. Auch die Mahlzeiten eines Auschwitz Gefangenen fielen mager aus. Meist bestand diese aus einer Suppe aus altem Gemüse und Fleisch, ein wenig Brot und vielleicht eine Tasse Tee oder bitteren Kaffee. So waren die Häftlinge immer hungrig und mehr oder weniger dehydriert. Viele von Ihnen mussten hart arbeiten, zum Beispiel als Arbeiter, in der Küche oder als Friseure, und einige Leute hatten außerhalb des Lagers als Dienstmädchen in den Häusern der reichen Familien zu arbeiten. Die meisten Ihrer persönlichen Gegenstände wurden zurück nach Deutschland geliefert, und dort schließlich an andere weiterverkauft. Einige Gefangene wurden außerdem verwendet für sogenannte “medizinische Experimente” - die Grausamkeit zu jener Zeit ist für uns heute wohl unvorstellbar. Zusammenfassend lässt sich sagen: Das Leben in Auschwitz war brutal, schrecklich und lebensbedrohlich. Die Menschen wurden von deutschen SS-Soldaten nach Lust und Laune bestraft und wie Dreck behandelt. 

Noch dazu war die Flucht aus dem Konzentrationslager Auschwitz so gut wie unmöglich. Nahezu niemand, der versuchte, aus Auschwitz zu flüchten, war erfolgreich – schließlich gab es überall aufmerksame Wachen mit Gewehren, die auf jeden schossen, der einen Fluchtversuch wagte. Des Weiteren war die gesamte Anlage von Auschwitz von einem elektrischen Zaun umschlossen. Opfer: Auschwitz forderte unzählige Todesopfer. Tausende von Menschen starben aus vielen verschiedenen Gründen. Viele Menschen starben beispielsweise aufgrund von Hungersnöten, Dehydrierung oder Krankheit - Jedoch ist das nichts im Vergleich zu der Anzahl der Opfer, die in der Gaskammer ihr Leben verloren. Nur eine Gaskammer hatte die Kapazität, 2000 Menschen auf einmal umzubringen. So verloren Insgesamt mehr als eine Million Menschen ihr Leben in Auschwitz. Diejenigen, die zu krank oder zu schwach zum Arbeiten waren, wurden sofort getötet, und einige begingen außerdem Selbstmord. Die Gefangenen des Lagers" Wie bereits zuvor erwähnt, machten die Juden den Großteil des Lagers aus. Die anderen waren, zum Beispiel, die Menschen von anderen ethnischen Gruppen wie Sinti und Roma, aber auch homosexuelle Menschen oder Menschen mit geistigen oder körperlichen Behinderungen, aber auch politische Gefangene wie Kommunisten. Auf Ihrer Uniform gab es eine Nummer und ein Dreieck mit einer speziellen Farbe, mit der die Wachen sie leicht identifizieren konnten (Zum Beispiel, ob es ein Jude oder ein Homosexueller war) Wichtige Termine: 20. Mai 1940: Auschwitz I-Camp befreit, Oktober 1941/42: Auschwitz II und III befreit, 27.Januar 1945: Die sowjetische Armee befreit Auschwitz: Die Armee kommt in das Lager und befreit alle verbleibenden Gefangenen.