Charles Robert Darwin

Fach Geschichte

Klasse 13

Autor Eminasazic

Veröffentlicht am 31.10.2018

Schlagwörter

Charles Robert Darwin

Zusammenfassung

Dieses Referat beschäftigt sich mit dem Thema Charles Robert Darwin. Charles Robert Darwin war ein britischer Wissenschaftler, der die Grundlagen der modernen Evolutionstheorie durch das Konzept der Entwicklung aller Lebensformen durch den Prozess der natürlichen Auslese begründete.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Charles Darwin wurde am 12. Februar 1809 in Shrewsbury als fünftes Kind einer wohlhabenden englischen Familie geboren. Sein Urgroßvater mütterlicherseits war ein erfolgreicher Händler von Porzellan und Töpferwaren, Josiah Wedgwood. Der Urgroßvater väterlicherseits war im 18. Jahrhundert ein bekannter Psychologe und Gelehrter. Im Jahr 1839 heiratete er seine Cousine Emma Wedgwood und zog später in ein kleines Haus außerhalb von London. Dort zog er mit seiner Frau zehn Kinder groß, von denen drei in früher Kindheit starben.

Bildung und wissenschaftliche Arbeit
Nach seiner Ausbildung an der Eliteschule in seiner Heimatstadt Shrewsbury (1825) schrieb sich Darwin an der Edinburgh University ein. Im Jahr 1827 wurde er vom Medizinstudium ausgeschlossen und an der University of Cambridge eingeschrieben, um Priester der Church of England zu werden. Dort traf er den Geologen Adam Sedgwick und den Naturforscher John Henslow.
Henslow half Darwin nicht nur dabei, Selbstvertrauen aufzubauen, sondern er brachte seinen Schülern bei, wie sie ein sorgfältiger und gewissenhafter Beobachter von Naturphänomenen sein könnten. Nach seinem Studium in Cambridge im Jahr 1831 im Alter von zweiundzwanzig Jahren, stieg Darwin in die HMS Beagle ein und begab sich mit dem Naturwissenschaftler-Team auf eine wissenschaftliche Reise rund um den Globus.                                                                                                                                      Auf dieser Reise hatte Darwin die Gelegenheit, die geologischen Formationen auf verschiedenen Kontinenten und Inseln sowie zahlreiche Fossilien und Organismen zu beobachten. In seinen geologischen Beobachtungen war Darwin von den Naturkräften auf der Erdoberfläche am stärksten beeindruckt.
Zu diesem Zeitpunkt argumentierten die meisten Geologen, dass einige Tier- und Pflanzenarten unabhängig voneinander gebildet wurden und dass jede vergangene Schöpfung durch eine plötzliche Katastrophe zerstört wurde, wie zum Beispiel Erdbeben oder Flut. Nach dieser Theorie bestand die letzte Katastrophe darin, dass sie mit der Arche in Verbindung gebracht wurde, bei der alle Lebensformen außer denjenigen, die sich auf Noahs Arche befanden, ausgelöscht wurden. Andere Lebensformen sind zu Fossilien geworden. Nach diesen voneinander unabhängigen Ansichten konnten sie nicht verändern, was die Natur für alle Zeiten unveränderlich machte.
Diese These wurde vom englischen Geologen Sir Charles Lyell in seinem Buch Two Principles of Geology (1830 - 1833) verändert. Lyell argumentierte, dass die Erdoberfläche ständigen Veränderungen unterliegt, was das Ergebnis der Einwirkung von Naturkräften über einen längeren Zeitraum ist. Darwin kam während seines Aufenthaltes im HSM Beagle zu dem Schluss, dass viele von Lyells Beobachtungen dem entsprechen, was er selbst beobachtete. Er bemerkte zum Beispiel, dass das Galapagos-Archipel eine einzigartige Art von Schildkröten besitzt. Diese Beobachtungen zwangen Darwin, sich zu fragen, ob es möglich ist, Verbindungen zwischen verschiedenen, aber ähnlichen Arten herzustellen.

Darwins Theorie
Nach seiner Rückkehr nach England im Jahr 1836 wurden seine Vorstellungen über die Variabilität der Arten in dem Buch Notebooks on Transmutation of Species veröffentlicht. Darwin wurde weiter in seiner Meinung bestärkt, nachdem er im Jahr 1798 die Arbeit des britischen Ökonomen Thomas Robert Malthus gelesen hatte. In dieser Arbeit erklärt Malthus, dass die menschliche Bevölkerung im Gleichgewicht geblieben ist, das heißt, der Autor behauptete, dass der Anstieg der Nahrungsquellen mit dem geometrischen Wachstum der Bevölkerung nicht eindeutig ist. Er beschrieb die Mängel und Krankheiten sowie soziale Ereignisse wie den Krieg als Schlüsselfaktor.                                        Darwin wendete Malthus Argumente sofort auf Tiere und Pflanzen an und machte im Jahr 1838 einen Entwurf der Evolutionstheorie durch natürliche Auslese. In den nächsten zwei Jahrzehnten arbeitete er an dieser Theorie und an anderen naturgeschichtlichen Projekten (Darwin war ziemlich reich). Darwin veröffentlichte seine Theorie im Jahr 1858 zum ersten Mal in den Zeitungen. Zeitgleich mit Alfred Russel Wallace, einem jungen Naturforscher, der unabhängig von Darwin zu demselben Schluss kam. Darwins Theorie wurde im Jahr 1859 unter dem Titel "On the Origin of Species" vollständig veröffentlicht. Das Buch, das sie als das Buch bezeichneten, das die Welt schockierte, wurde am ersten Tag vollständig ausverkauft und sechs weitere Ausgaben wurden gedruckt (Darwin bereitete es 22 Jahre lang vor).
Die Reaktion auf Darwins Buch war stark. Einige Biologen erinnerten sich an Darwin, der  seine Hypothesen nicht beweisen konnte. Andere kritisierten Darwins Vorstellung, dass sich verschiedene Arten aus einer Art entwickeln könnten. Die schwersten Angriffe auf Darwins Theorie kamen jedoch nicht von Wissenschaftlern, sondern von Kirchenvertretern. Sie erinnerten daran, dass die Theorie der natürlichen Auslese den Einfluss Gottes auf die Erschaffung des Menschen abstreitet und den Menschen mit den Tieren auf eine Stufe stellt.


Darwin verbrachte den Rest seines Lebens damit, verschiedene Aspekte des Problems aus seiner Arbeit zu erweitern. Später veröffentlichte er mehrere andere Bücher, in denen er versuchte, diese Probleme zu erklären: Die Variation von Tieren und Pflanzen unter Domestizierung (1868), Der Ursprung des Menschen (1871), Der Ausdruck der Gefühle bei Tieren und Menschen (1872) und Abstieg des Menschen und Auswahl in Bezug auf Sex (1872). Die Bedeutung von Darwins Werk wurde von seinen Zeitgenossen anerkannt und Darwin wurde im Jahr 1839 in die Royal Society und in die Französische Akademie der Wissenschaften (1878) gewählt.