Mexiko

Fach Fach

Klasse 10

Autor sandi2001

Veröffentlicht am 17.06.2018

Schlagwörter

Mexiko Südamerika

Zusammenfassung

Dieses Referat beinhaltet eine kurze Übersicht über den südamerikanischen Staat Mexiko. Es werden verschiedene Themenbereiche behandelt, beispielsweise die politische Situation, die Wirtschaft, die Natur sowie die Kultur.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Mexiko



Lage: Mexiko liegt in Mittelamerika und gehört offiziell zum Kontinenten Nordamerika. Mexiko grenzt an die Staaten USA, Guatemala und Belize. Auch grenzt es an den Pazifik, an das Karibische Meer und an den Golf von Mexiko.

Fläche: Rund 2mio m²

Regionen: Mexiko besteht aus 31 Bundestaaten, auch gehören viele nahe Inseln dazu. Die wichtigsten Bundesstaaten heißen Veracruz, Sonora, Distrito Federale und Durango.

Hauptstadt: Mexiko Stadt. Sie gehört zu keinem Bundesstaat, sondern bildet einen unabhängigen Hauptstadtbezirk. Hohe Häuser und ein großes, gut organisiertes U-Bahn System sind typisch für die Stadt. Mexiko-Stadt ist umgeben von hohen Bergen. Die Hauptstadt ist in Bereichen Kultur, Politik und Wirtschaft der Mittelpunkt des Landes. Die meisten Sehenswürdigkeiten Mexikos befinden sich hier. Besonders an der Stadt ist, dass sie auf einem zuvor zugeschütteten See erbaut wurde. Oft ist die Stadt von kleinen Erdbeben betroffen. Andere große Städte: Monterrey, Guadalajara, Mexiko-City, und Puebla.
Erhebungen und Gewässer: Zu den Gebirgen zählen die Östliche und Westliche Sierra Madre sowie das Hochland von Mexiko. Der größte Berg und Vulkan gleichzeitig heißt Citlaltèpetl und ist rund 5600m hoch. Der längste Fluss heißt Rio Grande (Zwischen Texas und Mexiko), und der größte See ist der Chapala- See.

Klima: Das Klima liegt größtenteils in der Suptropischen Zone, kleine Bereiche auch in der Tropischen Zone. Aufgrund der Höhenunterschiede herrscht in manchen Orten alpines Klima. In der Mitte des Landes beim Wendekreis herrscht das ganze Jahr über subtropisches Klima.

Flora: In Mexiko gibt es eine große Pflanzenvielfalt, denn durch die Größe und der unterschiedlichen Höhenlagen des Landes können viele verschiedene Pflanzen wachsen. So gibt es in Mexiko rund 30.000 Pflanzenarten. Einige Arten davon sind gefährdet. Typische mexikanische Pflanzen sind beispielsweise die Dahlie (Nationalblume), der Mahagonibaum, drei Kaktus-Arten, welche man in der Wüste findet: Cardón Kaktus, Kandelaber-Kaktus, Feigenkaktus.

Fauna: Auch die Tierwelt ist aufgrund der verschiedenen Vegetationszonen bunt und arteinreich. Die größte Raubkatze Mexikos ist der Jaguar. Auch der Puma, der Ozelot, der Waschbär, das Wildschwein, Affen, und besonders typisch für Mexiko, die Monarch-Schmetterlinge findet man im Land. Reptilien wie der Leguan und das Krokodil, Vögel wie der Pelikan, Tukan, Quetzal, und Flamingos haben in Mexiko ihren Lebensraum. In der Wüste begegnet man gelegentlich Klapperschlangen, Skorpionen und Kojoten.

Unterwasserwelt: Sehr bekannt und beliebt ist Mexiko aufgrund der erstaunlichen Unterwasserwelt. Barracudas, Königsmakrelen, Walhaie, Grauwale, Schildkröten, Engelhaie, Manta-rochen, Papageienfische, Schwertfische und noch weitere Fische kann man als Taucher in Mexiko entdecken. Auch große Korallengärten (Z.b. das Maya Riff) und Unterwasserpflanzen wie das Mexiko-Hornblatt, Grüne und Rotbraune mexikanische Haarnixe, Mexikanische Rotala kann man besonders gut in der Karibik bestaunen. So werden viele Touristen von den Tauchangeboten im Karibischen Meer angelockt. 


Wirtschaft: Mexiko ist ein wirtschaftlich wichtiges und im Verhältnis zu anderen Lateinamerikanischen Staaten ein weit industrialisiertes Land, bei der Exportrangliste belegt es den 8. Platz. Das BIP beträgt etwa 7600€ pro Kopf. Mexiko ist reich an Erdöl und Erdgas sowie anderen Bodenschätzen (Gold, Kupfer, Zink). In Mexiko wird größtenteils Baumwolle, Tabak, Kaffee, Gemüse, Getreide und Obst angebaut. Weitere für Mexiko sehr bedeutende Wirtschaftszweige sind der Tourismus und die Industrie. Mehr als die Hälfte der Industrieproduktion entsteht in Mexiko-Stadt oder in der näheren Umgebung. Textilien, Chemikalien, Elektroartikel, Stahl, verschiedene Nahrungsmittel werden dort hergestellt. Trotz der relativ gut funktionierenden Wirtschaft steht fast die Hälfte der gesamten Bevölkerung unter der Armutsgrenze, die Arbeitslosenrate liegt bei etwa 5%.

Staatsform: Bundesrepublik


Regierungsform: Präsidentielle Demokratie (Präsident: Enrique Peňa Nieto)

Währung: Mexikanischer Peso 


Amtssprache: Spanisch

Bevölkerung: Etwa 100mio Einwohner. Die Einwohner bestehen zu einem Großteil aus Mestizen, weniger Indianer und Weiße. Ein sehr kleiner Teil besteht aus Ausländern und Flüchtlingen aus Guatemala. Mehr als ein Zehntel der gesamten Bevölkerung sind Analphabeten, die meisten Einwohner sind Christen.

Kulturvölker: Die Azteken und die Maya sind die wohl bekanntesten, auch gibt es die Olmeken, die Tolteken, die Totonaken, die Mixteken, die Naua, die Otomi & die Tarasken.

Kultur: Mexiko besitzt ein reiches Kulturerbe. Die Kultur Mexikos spiegelt in vielen Hinsichten die Vergangenheit des Landes wieder. Die Einwohner präsentieren sich sehr vielfältig und haben eigene, für das Land sehr typische bekannte Traditionen in Bereichen Kunst, Musik, Küche und Mode. Beispielsweise ist die typische, mexikanische Musik gespielt von einer sogenannten „Mariachi“-Band. Auch ist die Bevölkerung bekannt für die Ponchos und für die große Strohhüte, die Sombreros.

Küche: Die Mexikanische Küche ist weit verbreitet, in vielen Gegenden gibt es Mexikanische Restaurants. Typische Gerichte aus der mexikanischen Küche sind beispielsweise Tacos oder Bouritos. Meist werden diese mit Salsa (Scharfe Tomatensauce) oder Quacamole (Avocado und Tomatendip) serviert. Ein weiterer sehr bekannter Vertreter der mexikanischen Küche sind Tortillas mit Dip.

Sehenswürdigkeiten: Mexiko ist, wie bereits angesprochen, ein sehr vielfältiges Land, so gibt es auch Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Bereichen. Beispielweise am „Platz der Drei Kulturen“ in Mexiko City stehen Bauwerke aus drei Epochen der mexikanischen Geschichte. Man hat weitere Möglichkeiten, die Spuren der Kulturvölker zu bewundern: El Rey, die alte Ruinenstätte der Maya, oder die alte Stadt Uxmal gehören zu den beliebtesten Touristenattraktionen. Auch werden Schnorchel- und Tauchexpeditionen sowie verschiedene Badeurlaube und Ausflüge angeboten, beispielsweise eine Rundreise auf der Halbinsel Yukatàn oder eine Höhlentour in Rio Secreto.