Megacities – Ausbarbeitung

Fach Fach

Klasse 12

Autor aschi2403

Veröffentlicht am 02.08.2018

Schlagwörter

Megacities Ausbarbeitung

Zusammenfassung

Das Referat beschäftigt sich mit den Auswirkungen von Megacities, der allgemeinen Definition von Megacities, sowie den leider sehr oft schlechten Lebensbedingungen in den sogenannten Slums, während sich gleichzeitig Gated Communities bilden.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Megacities

Während die Landbevölkerung ständig abnimmt, können die Megastädte den Zustrom von Menschen kaum mehr bewältigen. Bearbeitet dieses Phänomen anhand von verschiedenen Aufgabenstellungen.

• Definiere die Begriffe Metropolregion, Megacity, Global City, Megalopolis
Metropolregion: Region bestehend aus einer oder mehreren Großstädten und angrenzendes ländliches Gebiet duden.de
Megacity: Megacity bezeichnet Städte mit mehr als 10 Millionen Einwohnern. http://www.wortbedeutung.info/Megacity/
Global City: Als Global City (deutsch Globalstadt) werden Städte bezeichnet, die im Zentrum eines neuartigen, transnationalen Städtesystems stehen. https://de.wikipedia.org/wiki/Global_City
Megapolis: Als Megalopolis (griech. für große Stadt) oder auch Megaregion bezeichnet man eine große Stadtlandschaft, in der mehrere Millionenstädte weitgehend zusammengewachsen sind. https://de.wikipedia.org/wiki/Megalopolis_(Stadtlandschaft)

• Karten oder Grafiken suchen: a)Weltweite Verstädterung, b) die größten Megacities der Welt
Genaue Interpretation der Grafiken – Entwicklung des Wachstums, welche Regionen, Entwicklungsstufe der Staaten, Prognose (welche Städte wachsen am schnellsten, und wo?) usw.

• Was versteht man unter dem informellen Sektor und erkläre seine Bedeutung für die Megacities in Entwicklungsländern.
informeller Sektor: wirtschaftliche Aktivitäten die nicht staatlich reguliert/kontrolliert sind. Daher wird auch kein staatlicher Schutz bzw. staatlich Unterstützung geboten. Auch oft als Schwarzarbeit bezeichnet.

Aus Armut findet vor allem in Slums viel Arbeit im informellen Sektor statt. Da Kinderarbeit nicht mehr erlaubt ist, diese jedoch das Geld benötigen um überleben zu können, bleibt ihnen nur Arbeit im informellen Sektor über.
• Push-Pull Faktoren für das Wachstum von Städten
Wichtigste Gründe für die Landflucht (Push-Faktoren)
• Bevölkerungsdruck
• mangelnde Infrastruktur
• einseitiges Arbeitsplatzangebot
• fehlende Verdienstmöglichkeiten
• unzureichende Bildungschancen
• schlechte medizinische Versorgung
• Umweltprobleme
• Naturkatastrophen
Wichtigste Gründe für die Verstädterung (Pull-Faktoren)
• weniger strikte traditionelle Hierarchie
• bessere Verdienstmöglichkeiten
• vielfältiges Arbeitsplatzangebot
• Bildungs- und Aufstiegschancen
• medizinische und soziale Versorgung
• Besitz und Reichtum
• Freizeitangebot

http://www.yaclass.at/p/geografie-und-wirtschaftskunde/21094/lokal-regional-global-vernetzungen-wahrnehmungen-konflikte-19275/staedte-als-lebensraeume-und-oekonomische-zentren-18873/re-50ad837d-5a69-4d5b-966d-fd138f688c1e

• Beischreibe die Lebensbedingungen in den Slums, Favelas und in den Gated Communities und stelle sie gegenüber:
Slums:
• die Luft ist schmutziger als auf dem Land oder im Stadtzentrum
• in afrikanischen Slums sind doppelt so viele Menschen mit HIV infiziert als in den Dörfern
• die Kriminalitätsrate ist hoch
• die Polizei häufig korrupt
• Epidemien wie Cholera und Ebola verbreiten sich rasend schnell
Favelas:
• besser als in Slums, es sind illegale Kleinstädte
• Strom, Wasser, Internet, Sushi-Läden, Discos, Bars, Boutiquen, Apotheken und Restaurants sind vorhanden
• die Menschen haben nicht viel Geld, schon gar nicht für Bildung
• die Schulen sind schlecht
• Drogenbarone kontrollieren alle und sind ständig im Krieg miteinander oder der Polizei
• oft werden aufgrund des fehlenden öffentlichen Dienstes keine Steuern bezahlt
Gated Communities:
• abgeschottet
• sehr auf Sicherheit sowie Privatsphäre ausgelegt
• eine große mit Zäunen abgegrenzte Siedlung
• viele Überwachungskameras
• Luxusvillen

https://www.euractiv.de/section/entwicklungspolitik/news/das-leben-in-slums-als-chance/
https://www.stern.de/panorama/rio-de-janeiro-das-ganz-normale-leben-in-einer-favela-3910774.html
http://www.spiegel.de/panorama/gated-communities-todsicher-in-der-isolation-a-656192.html

• Wähle von der Website der Bundeszentrale für politische Bildung eine Megastadt aus:
http://www.bpb.de/internationales/weltweit/megastaedte/64478/profile-megastaedte-im-ueberblick

  • Überblick – Lage, Größe usw.
  • Hintergrund – Besondere Merkmale, Gegensätze usw.
  • Bevölkerungsentwicklung
  • Leben – soziale Situation, Wohnen usw

Lage: in Mexiko auf 2300 Meter Höhe umgeben von Bergen
Größe: über 21,57 Millionen Einwohner (2015) auf 1500 km²
Probleme: Versorgung mit Trinkwasser sowie Anschluss an die Kanalisation vor allem in Randbezirken schwierig, hohe Luftverschmutzung und Verkehrschaos
Bevölkerungsentwicklung: bevölkerungsreichste Metropole Mexikos mit über 21,57 Millionen Menschen (2015), seit 2010 zur Hypercity mit über 20 Millionen Einwohnern, wuchst in den 1950er und 1960er Jahren mit jährlich über 5 Prozent, Bevölkerungszuname nimmt seit den 1980 Jahr ab, zurzeit sind es 1,27 Prozent jährlich

Leben: auch Mexiko Stadt ist von einem starken Gefälle zwischen arm und reich geprägt. 60 Prozent der Einwohner gelten als arm. Während arme Menschen in Selbstbausiedlungen am Stadtrand leben, welche teilweise keine intakte Infrastruktur haben, gibt es nahe des Stadtkern abgeschottete Luxusviertel wie Santa Fe und Pedregal. Die Mordrate ist doppelt so hoch wie in Berlin.

Wohnen: Ein Drittel der Bevölkerung wohnt in illegal errichteten Selbstbausiedlungen. Diesen fehlt es an Infrastruktur.

Religion und Sprache: 90 Prozent aller Mexikaner sind katholisch wobei sich ihr Glaube oft mit Inhalten der präkolumbischen Epoche. Standardsprache ist Spanisch.

Quellenangaben
<p><a rel="nofollow" href="http://www.bpb.de/internationales/weltweit/megastaedte/64621/mexiko-stadt">http://www.bpb.de/internationales/weltweit/megastaedte/64621/mexiko-stadt</a></p>