Die Wirtschaft in den USA

Fach Erdkunde

Klasse 8

Autor sandi2001

Veröffentlicht am 17.09.2018

Schlagwörter

USA Wirtschaft

Zusammenfassung

Dieses Referat beinhaltet eine ausführliche Beschreibung der Vereinigten Staaten von Amerika. Dabei wird vor allem auf die heutige und damalige wirtschaftliche Situation eingegangen. Auch der Manufacturing Belt, verschiedene Energieressourcen und die Landwirtschaft werden beschrieben.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Die Vereinigten Staaten von Amerika: Wirtschaft

Die USA wird oft als “Land der Superlative” bezeichnet. Tatsächlich ist die USA die führende Wirtschaftsmacht und Handelsmacht (Einige Handelspartner sind beispielsweise Deutschland, Kanada und Mexiko). Es wird zudem ein großer Inlandsmarkt betrieben.
Rund ein Drittel der hundert größten Firmen der Welt haben ihren Sitz in den USA.

Wissenswertes

Fläche: Etwa 10 Millonen Quadratkilometer
Einwohner: Etwa 325 Mio (machen 5 Prozent der gesamten Weltbevölkerung aus)
Bevölkerungsdichte: Durchschnittlich etwa 33 Einwohner pro Quadratkilometer
Währung: US-Dollar
Staatsform: Föderale Republik
Regierungssystem: Präsidialsystem
Staatsoberhaupt: Donald Trump (Stand: 2018)
Bruttoinlandsprodukt (BIP): Fast 60.000 US-Dollar pro Kopf (ein Viertel des weltweiten BIP)

Wirtschaftliche Stärke

Die Vereinigten Staaten sind reich an Bodenschätzen und auch die Landwirtschaft ist sehr produktiv. Die Unternehmen sind zudem sehr risikofreudig. Außerdem wurden viele bekannte Erfindungen in den USA gemacht in Bereichen wie:
-Biotechnologie
-Computerindustrie
-Schlüsseltechnologien
-Elektronik
-Softwaretechnik
-Flugzeug- & Raktenbau
-Medizin

Einige Beispiele dafür sind folgende Erfindungen:
Mikrochip, Teflonbeschichtung, GPS.
Die USA sind zudem in das weltweite Finanzsystem eingebunden (über die New Yorker Börse).

Entwicklung der Wirtschaft

Ende des 18. Jahrhunderts entwickelte sich im Osten der USA die Textil-, Eisen-, und Schiffbauindustrie. Sie dehnten sich immer weiter nach Süden und Westen aus bis zu den Fünf Großen Seen.
Bereits im 20.Jh war die USA eine bedeutende Dienstleistungsgesellschaft in folgenden Bereichen:
-Forschung
-Kommunikation
-Information
-Vertrieb
-Werbung

Gründe für die schnelle Entwicklung der Wirtschaft:
-Es gab bzw. gibt große Mengen an fruchtbarer Flächen in den USA
-Außerdem ist Nordamerika sehr reich an Bodenschätzen, so gibt es beispielsweise ein äußerst hohes Kohle- und Eisenerzvorkommen in den Appalachen
-Es gab zu dieser Zeit viele neu eigewanderte, leistungsbereitende Arbeiter
-Es war eine freie Entwicklung der Wissenschaften möglich
-Es herrschte freiheitliche Wirtschaftsgesetzgebung
-Die USA waren nicht so stark von Kriegszerstörungen betroffen wie beispielsweise Europa
-Es gab bzw gibt viele risikofreudige Unternehmer
-hohe Investitionen
-staatliche Aufträge für Rüstung und Raumfahrt

Die Landwirtschaft

Etwa 20% Prozent der gesamten USA- Fläche wird für landwirtschaftliche Zwecke genutzt (diese Fläche ist bereits größer als alle Staaten der EU zusammen). Die USA produziert mehr landwirtschaftliche Produkte, als sie selbst konsumieren kann, so wird viel davon in das Ausland exportiert.
Am meisten angebaut bzw. produziert wird beispielsweise:
-Mais
-Sojabohnen
-Käse
-Geflügel und Rindfleisch
-Orangen

Merkmale der Landwirtschaft in den USA
-Monokultur
-Mechanisierung
-Einsatz von Chemie
-Massentierhaltung

Viehhaltung in den Vereinigten Staaten
Moderne Viehhaltung wird in sogenannten Feedlots betrieben, wo bis zu hunderttausend Tiere gehalten werden. Diese werden so versorgt, dass das Fleisch später möglichst schmackhaft ist. Die Tiere nehmen sehr schnell zu, bis sie das gewünschte Gewicht erreicht haben und schließlich geschlachtet werden. Auf das Wohl der Tiere wird dabei gar nicht geachtet. Sie werden überfüttert und mit verschiedenen Medikamenten vollgestopft - um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Den Schlachtern geht es nur darum, möglichst viel Geld zu verdienen.

Energieressourcen

Die USA gehört zu den größten Energieverbrauchern der Welt. Es werden in den vereinigten Staaten rund ein Viertel der weltweiten Energiequellen verbraucht. Davon ist ein großer Teil, 90 Prozent, nicht erneuerbare Energie. Hauptsächlich wird
-Erdöl
-Erdgas
-Kohle
verbraucht.

Kohle
Der Kohlebau hat eine lange Tradition in den Vereinigten Staaten. Der Stoff besteht aus Sedimenten von Pflanzenresten und wurde im Laufe der Zeit unter hohem Druck zu der heutigen Kohle.
Bis in den fünfziger Jahren arbeiteten Menschen im Bergbau zur Kohlegewinnung. Später griff man auf andere Methoden zurück, so gewann man Kohle, indem man Bergspitzen durch Sprengungen abgetragen hat (“mountaintop removal”).Diese Methode verursacht aber Lärm und viel Staub. Die Umweltbelastung ist so ziemlich hoch und einige Gebiete werden mit der Zeit zerstört.

Erdgas
Das Erdgas entstand vor Millionen Jahren aus Meerestieren, welche im Schlamm versanken und von Schichten überlagert wurden. Für die Gewinnung müssen tiefe Löcher gebohrt werden. Dann wird unter hohem Druck chemikalienverseuchtes Wasser nach unten gepumpt (“Fracking”). Das Gas wird meist durch unterirdische Rohre weitergeleitet.

Manufacturing Belt

Der Manufacturin Belt befindet sich im Nordosten der USA an den 5 großen Seen. Dies war bereits immer ein günstiger Platz in jeglichen Hinsichten wie Antrieb und Transport.
Mit eingeschlossen sind die Städte
-Chicago
-Detroit
-Pittsburgh
-New York

Die Geschichte des Manufacturing Belt

ENTWICKLUNG: Im 19. Jahrhundert wurde am meisten im Nordosten der USA Stahl erzeugt. Bald stieg die Nachfrage an Stahl in ganz Nordamerika. Die Automobilindustrie wurde die Schlüsselindustrie des Manufacturing Belt.
NIEDERGANG: In den 1950er Jahrend ging der Manufacturing Belt nieder. Dies hatte verschiedene Gründe, unter anderem folgende:
-Es wurden viele Arbeiter durch Maschinen ersetzt, so wanderten viele Arbeitslose aus
-Die Stahlnachfrage sank, da er durch anderes wie beispielsweise Kunststoff ersetzt wurde
-Produkte konnten billiger im Ausland hergestellt werden
WIEDERBELEBUNG: Durch einen Strukturwandel in der Region ist der Manufacturing Belt heute wieder einer der am dichtesten besiedelten Gebiete. Es wurden Wachstumsindustrien angesiedelt. Die Regierung fördert die wirtschaftliche Entwicklung der Region.