Die Kraft des Wassers

Fach Fach

Klasse 12

Autor Eminasazic

Veröffentlicht am 17.09.2018

Schlagwörter

Wasserkraft

Zusammenfassung

Dieses Referat behandelt das Thema Wasserkraft. Heutzutage ist die nachhaltige Energie immer beliebter, was uns einen positiven Blick auf die Zukunft und die neuen Generationen gibt. Wasser kann eine sehr gute Quelle der nachhaltigen Energie sein.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Wasserkraft (Hydro = Wasser) ist die Elektrizität, die mit der Energie der Wasserbewegung erzeugt wird.
Diese Energiequelle wird aufgrund des Wasserkreislaufs in der Natur als erneuerbar betrachtet. Die Sonnenenergie verdunstet Wasser aus den Ozeanen und Flüssen und hebt es in Form von Wasserdampf auf. Wenn Wasserdampf die kühlere Luft in der Atmosphäre erreicht, kondensiert er und erzeugt Wolken. Feuchtigkeit fällt schließlich als Regen oder Schnee auf die Erde und stellt somit Wasser in den Ozeanen und Widdern wieder her. Die Schwerkraft leitet das Wasser vom Hoch- bis zum Tiefpunkt. Die Kraft des fließenden Wassers kann sehr groß sein. Das Wasserkraftpotenzial von Wasser ist eine wichtige Quelle für erneuerbare Energien seit Jahrhunderten und Spuren der Nutzung von Gewässern können zurück zu altem Ägypten, Persien und China zurückverfolgt werden.
Im späten 19. Jahrhundert wurde die Wasserkraft zu einer der wichtigsten Quellen für die Stromerzeugung. Das erste Wasserkraftwerk wurde 1879 an den Nijarar-Wasserfällen gebaut. Im Jahr 1881 wurden Niagarafälle Straßenlampen von Wasserkraft angetrieben. 1882 wurde in Appleton, USA, das erste Wasserkraftwerk der Welt in Betrieb genommen.

Es gibt mehrere Methoden zur Erzeugung von Strom aus Wasserkraft:

Konventionell (Dämme) - Der größte Teil der Wasserkraftversorgung stammt aus der potenziell wassergekühlten Wasserkraft, die die Turbine und den Generator antreibt. Die aus Wasser gewonnene Energie hängt von der Wassermenge und dem Höhenunterschied zwischen der Quelle und dem Osten des Wassers ab. Die Menge an potentieller Energie im Wasser ist proportional zu dieser Höhendifferenz. Der Staudamm hat eine Doppelrolle im Wasserkraftwerk. Die erste ist, diesen Höhenunterschied zu erhöhen und die andere, um den Wasserfluss zu kontrollieren. Der Damm setzt das Wasser frei, wenn es zur Stromerzeugung benötigt wird. Die spezielle Tür, die als Eingusstür bezeichnet wird, leitet bei starkem Regen überschüssiges Wasser aus dem Tank ab.

Pumpwasser - diese Methode produziert Strom für den Bedarf des maximalen täglichen Bedarfs durch Wasserbewegungen zwischen den Reservoiren in unterschiedlichen Höhen. Zu der Zeit des niedrigen Strombedarfs wird überschüssige Erzeugungskapazität zum Pumpen von Wasser von einem niedrigen zu einem höheren Reservoir verwendet. Wenn die Nachfrage höher ist, wird das Wasser durch die Turbinen in das untere Reservoir abgelassen. Pumpwasserkraftwerke sind kommerziell sehr wichtige Mittel der Massenenergiespeicherung und um die tägliche Kapazität des Produktionssystems zu verbessern.

Fließende Wasserkraftwerke - solche sind mit geringer Kapazität oder gar keinem Speicher, so dass das berührte Wasser in diesem Moment für die Produktion genutzt werden muss oder durch den Damm freigesetzt werden muss. Dies ist eine ideale Methode für Flöße oder Flüsse mit minimalem Rückgang in der Trockenzeit oder für diejenigen, die durch viel größere Kleie und Reservoirs stromaufwärts reguliert werden.

Energiewellen - Es gibt auch eine enorme Menge an Energie in Wellen. Die Wellen werden durch Winde verursacht, die die Oberfläche des Ozeans überwältigen. In vielen Teilen der Welt sind die Winde ausreichend kontinuierlich und haben genug Stärke, um kontinuierliche Wellen zu erzeugen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Energie von Wellen zu nutzen. Wellenbewegungen können verwendet werden, um Luft durch die Höhle zu treiben. Die Turbine dreht die andere Turbine, die sich in den Rohren befindet und Elektrizität erzeugt. Eine andere Möglichkeit besteht darin, die Wellen in enge Kanäle zu verwandeln und ihre Stärke und Größe zu erhöhen. Die Welle kann dann in große Reservoirs fließen, die zum Betreiben von Turbinen geleitet und direkt verwendet werden. Es gibt kein großes kommerzielles Kraftwerk, das die Wellenenergie genug nutzt, aber es gibt ein paar kleine.

Vorteile von Wasserkraftwerken
Es gibt sehr viele Vorteile, die mit der Nutzung der Wasserquellen verbunden sind. Es werden keine Brennstoffe verbrannt, so dass auch die Umweltverschmutzung minimal ist, Wasser für diese Krafwerke ist kostenlos und steht allen zur Verfügung. Die Reduzierung von Treibhausgasemissionen werden dadurch auch niedrieger. Die Firmen, die sich auf Wasserkraftwerke spezialisieren haben relativ niedrige Betriebs- und Wartungskosten und die Technologie ist auch eine zuverlässige und nachhaltige Energie. Treibstoff ist immer da, da der Regen das Wasser im Tank immer auffüllt.

Mängel der Wasserkraftwerke
Die Mängel dieser Kraftwerke sind sehr hohe Investitionskosten und die Energie ist von den Niederschlägen abhängig. Es kann in einigen Fällen und ohne genug Vorsicht zu Überflutungen auf Land- und Wildlebensräumes kommen. Der Lebensraum der Fische geht durch die Kraftwerke verloren oder verändert und die Wasserqualität kann sich in einigen Fällen auch ändern. Es ist auch sehr möglich, dass die lokale Bevölkerung durch die Unternehmen vertrieben werden.

Der wichtigste Teil des Wasserkraftwerks ist der Damm. Schäden am Staudamm können zu einer größeren Katastrophe für das gesamten Ökosystems stromabwärts des Staudamms führen. Die gleiche Qualität der Konstruktion und Wartung des Staudamms reicht nicht aus, um eine Beschädigung des Staudamms zu gewährleisten. Das kann auch ein sehr attraktives Ziel bei militärischen Operationen, Terroranschlägen und ähnlichen Situationen sein.

Auch diese Fälle können bei Wasserkraftwerken auftreten:

  • Schädigung des Ökosystems und Einnahme großer Landflächen.
  • Transport von anderen Partikeln und deren Abscheidung im Wasserstrom.
  • Produktion von Methan - Dies geschieht in wärmeren Regionen durch den Abbau von Pflanzenmaterial in überfluteten Gebieten rund um das Wasserkraftwerk.

Auch wenn diese Art von nachhaltiger Energie umwelbewusst und umweltfreundlicher ist, kann es zu vielen Problemen während des Baus eines Solchen Kraftwerkes kommen. Deswegen ist es am besten, solche Wasserkraftwerke von Menschen so fern wie möglich zu bauen.