China

Fach Fach

Klasse 12

Autor DaSchelli

Veröffentlicht am 11.07.2018

Schlagwörter

China Einfluss Asien Seidenstraße

Zusammenfassung

Dieses Referat behandelt das Land China. Es befasst sich mit der Seidenstraße, dem Westen des Landes, Xinjiang, der chinesische Denkweise, der Ernährung, der Wichtigkeit einer Marine, Taiwan und dem chinesische Einfluss auf der Welt

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

China

Der Westen des Landes
Im Westen des Landes gelangt man zu den Grenzen zu Pakistan, Tadschikistan und Kirgistan beziehungsweise im Nord-Westen zu Kasachstan.

Die Seidenstraße
In dieser Region verläuft die sogenannte Seidenstraße, eine der bedeutendsten Handelstraßen der Geschichte der Menschheit. Seide war das hauptsächliche Handelsgut auf diesem Weg war Seide, aber sie gilt auch als Symbol für den Austausch von Religionen, Philosophien, Technologien, aber auch Krankheiten, wie der Beulenpest.
Theoretisch liegt hier eine Schwachstelle der chinesischen Verteidigung, doch würde diese für das Kernland keine große Gefahr darstellen, da das Gebiet zu weit vom Kernland entfernt ist.

Xinjiang
Südöstlich der Grenze zu Kasachstan liegt die halbautonome Provinz Xinjiang. Die dortige Bevölkerung ist größtenteils muslimisch und spricht eine Turksprache. Viele Uiguren, so heißen die Eingeborenen in der Region, wollen eine komplette Loslösung von China. Xinjiang ist für China strategisch bedeutend. Es grenzt nämlich an acht andere Länder, bildet einen Puffer für das Kernland und besitzt sehr viel Öl. Außerdem dient es als Testgelände für chinesische Atomwaffen. Es gibt einen „Weltkongress der Uiguren“ mit Sitz in Deutschland. Den uigurischen Separatisten fehlt es aber an einer Person, wie Dalai Lama, um die ausländischen Medien auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen. Somit ist das Begehren der Einheimischen weltweit nahezu unbekannt. China möchte das das so bleibt, denn wie schon erwähnt ist die Region sehr wichtig für China.

Die chinesische Denkweise
Die chinesische Denkweise ist völlig anders, als die westliche. Denn während man in den meisten Ländern der Erde vor Allem an das Recht des Einzelnen denkt, stellt man in China die Gemeinschaft vor das Individuum. Was man im Westen als Menschenrechte bezeichnet ist für die chinesische Regierung nichts mehr als eine gefährliche Theorie, die die Mehrheit bedroht. Das akzeptiert die Bevölkerung, denn es besteht eine Art unausgesprochenes Abkommen zwischen Volk und Parteiführung: „Wir sorgen für mehr Wohlstand – ihr folgt unseren Befehlen.“ Stoppt das Wachstum, so hätte das schlimme Folgen.

Ernährung
Ein weiteres Problem stellt die Ernährung dar. Über 40% des urbanen Gebiets Chinas ist verseucht und für Landwirtschaft ungeeignet. Käme es zu Massenarbeitslosigkeit aufgrund von Hungersnöten, so stünden dem Land schwere Unruhen bevor.

Die Wichtigkeit einer Marine

China hat mit der Welt ein Abkommen: „Wir produzieren das Zeug billig – ihr kauft es in Massen.“ Was würde allerdings passieren, wenn die zur Warenproduktion nötigen Ressourcen versiegen würden? Wenn jemand mit einer Seeblockade die Warenströme aufhalten würde? Nun, dann bräuchte man eine Marine. Nachdem die Chinesen 4000 Jahre mit der Haltung seiner Landmasse verbracht hat, ist es gerade dabei, seine Hochseemarine aufzubauen. Es wird allerdings noch 30 Jahre dauern, bis China es mit der größten Seemacht, der US-Marine, aufnehmen könnte – den ökonomischen Fortschritt vorausgesetzt. Um mögliche Stationierungen für seine Flotte gewährleisten zu können, baut China in Myanmar, Bangladesch, Pakistan und Sri Lanka Hochseehäfen und erkauft sich damit gleichzeitig gute Beziehungen.

Im Osten Chinas liegt der pazifische Ozean. In dieser Region liegen auch viele Inselgruppen. Über 200 Inseln betrachtet China als sein Hoheitsgebiet, das allerdings ist sehr umstritten. Für China sind diese Inseln strategisch gesehen aber sehr wichtig. Sie bedeuten nämlich den Zugang zu den wichtigsten Seewegen im südchinesischen Meer. Im Kriegsfall könnte dieser Zugang geschlossen werden, was fatal wäre. Allgemein gibt es im Meer östlich von China viele Faktoren, die für Schiffe zu beachten sind, wenn sie durchfahren wollen, ohne unabsichtlich einen Krieg auszulösen.

Taiwan
Südöstlich von China liegt Taiwan. Der offizielle Name dieses Inselstaates lautet Republik China. Die Volksrepublik China betrachtet Taiwan als seine 23. Provinz, doch Taiwan ist derzeit ein amerikanischer Verbündeter und somit nicht gut auf China zu sprechen. Die Chinesen wollen Taiwan unbedingt haben, sie sind allerdings weit davon entfernt, das militärisch versuchen zu wollen.

Der chinesische Einfluss in der Welt
Chinesen sind überall auf der Welt verteilt. Chinesische Firmen und Arbeiter haben sich auf der ganzen Welt angesiedelt. Zig Millionen Chinesen arbeiten in allen Teilen der Welt, in Afrika teilweise in riesigen Arbeitersiedlungen.