Bundesrepublik Deutschland: Bundesländer

Fach Erdkunde

Klasse 8

Autor Larissa345

Veröffentlicht am 02.07.2018

Schlagwörter

Bundesländer mit Hauptstadt Deutschland

Zusammenfassung

Dieses Referat beschäftigt sich mit den Bundesländern aus Deutschland. Die Bundesländer Hessen, Thüringen, Sachsen, Rheinland-Pfalz, das Saarland, Baden-Württemberg und Bayern werden behandelt. Außerdem eine Zusammenfassung zu Deutschland.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Bundesländer und ihre Hauptstädte

In dem Bundesland Hessen ist die Landeshauptstadt Wiesbaden. Auf einem Quadratkilometer leben hier 289 Menschen. Insgesamt hat Hessen eine Einwohnerzahl von 6.093.888. Das Bundesland Hessen gilt als parlamentarische Republik. Die 21.114,93 Quadratkilometer große Fläche wird verschieden genutzt. Der größte Anteil der Fläche (3.314 Quadratkilometer) werden als Verkehrs- und Siedlungsfläche genutzt. Am wenigsten beträgt die Wasserfläche in Hessen (294 Quadratkilometer). Des Weiteren wird die Fläche des Bundeslandes als: Erholungsfläche, Gebäudefläche, Freifläche, Landwirtschaftsfläche und als Waldfläche. Angrenzende Bundesländer sind Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Thüringen, Nordrhein-Westfahlen, Bayern und Baden-Württemberg. Das Rathaus Römer ist sehr berühmt. Auch der Palmengarten in Frankfurt oder das Geburtshaus von Goethe sind Touristen Punkte.

Die Landeshauptstadt Erfurt gehört zu dem Bundesland Thüringen. 133 Menschen leben verteilt auf einem Quadratkilometer. Insgesamt leben 2.156.759 Menschen in dem Bundesland Deutschlands. Das Ostdeutsche Bundesland umfasst eine Fläche von 16.202,14 Quadratkilometern. Eine bekannte Bildungseinrichtung ist die Friedrich-Schiller Universität Jena. Beliebte Reiseziele sind Weimar, Jena, Erfurt, Gotha und Eisenach. Der historische Lutherweg ist 900 Kilometer lang und führt durch fünf verschiedene Bundesländer. Ein bekanntes Fest ist die Thüringer Bach Woche bei der Musik von Johann Sebastian Bach gespielt wird. Über drei Wochen geht das Fest und spielt an verschiedenen Orten aus Johann Sebastian Bachs leben. Zum Beispiel in Eisenach oder in Arnstadt der Bachkirche.

Das Bundesland Sachsen hat eine Fläche von 18.420,25 Quadratkilometern. Am 3.Oktober 1990 fand die Gründung statt. Die Bevölkerungsdichte beträgt 221 Einwohner pro Quadratkilometer. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei etwa 5,9 Prozent. Im Osten Mitteldeutschlands befindet sich das Bundesland, dessen Landeshauptstadt Dresden ist. Die Gesamtfläche beträgt 1.842.025 Quadratkilometer. Etwa 55 Prozent der Fläche wird für die Landwirtschaft genutzt. Die Waldfläche nimmt 27 Prozent ein. Die meisten Einwohner sind in Sachsen konfessionslos. 21 Prozent der Menschen sind evangelisch. 3,8 Prozent sind römisch-katholisch. Nur ein geringer Prozentanteil von 0,3 Prozent der Einwohner gehören der orthodoxen Kirche an. Die prachtvolle Semperoper ist ein Wahrzeichen von Sachsen. Auch schöne Wanderwege führen durch das Naturschutzgebiet Bastei.

In Rheinland-Pfalz leben 4.011.582 Menschen auf 19.854,36 Quadratkilometern. Daraus ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 202 Menschen, die auf einem Quadratkilometer leben. In der parlamentarischen Republik ist die Landeshauptstadt Mainz. Das Bundesland ist eines der waldreichsten Länder aus ganz Deutschland. Insgesamt werden 42 Prozent der Fläche als Waldfläche genutzt. Am 30. August 1946 wurde das Bundesland nach dem zweiten Weltkrieg gegründet. Ehemals gehörte Rheinland-Pfalz zu der Bayrischen Pfalz und war ein Teil der französischen Besatzungszone. Viele Bauten sind im Stil des Barocks gebaut worden. Das obere Mittelrheintal gehört zur Kulturlandschaft. Die Landeshauptstadt ist hier am Bevölkerungsstärksten. Außerdem gibt es in Rheinland-Pfalz noch vier weitere Großstädte neben Mainz: Koblenz, Trier, Ludwigshafen und Kaiserslautern.

Saarbrücken ist die Landeshauptstadt von dem Bundesland: Saarland. Touristenmagnete sind zum Beispiel die Aussichtsplattform Cloef. Das Saarlandlied ist die Landeshymne. Mit einer Fläche von 2.568,96 Quadratkilometern gehört das Saarland zu den kleinen Bundesländern Deutschlands. Auf dieser Fläche leben 989.035 Einwohner. Dies macht eine Bevölkerungsdichte von 385 Einwohnern pro Quadratmeter. Ein sommergrüner Mischwald bedeckt eine große Fläche des Saarlandes. Insgesamt ist es ein Drittel. Die Bevölkerungsentwicklung ist seit Jahren konstant. Jedoch soll laut der Prognose aus 2011 die Anzahl der Einwohner sinken, sodass im Jahre 2030 noch 904.520 Menschen im Saarland leben werden. Der FC Saarbrücken ist der aufstrebende Fußballverein. Die Saarländer essen gerne Eier mit Maggi. Interessant zu wissen ist das der Politiker Erich Honecker ein Saarländer war.

Baden-Württemberg ist ein im Südwesten liegendes Bundesland. Mit einer Fläche von über 35.000 Quadratkilometern gehört Baden-Württemberg zu einem der großen Bundesländer. Große Firmen wie Mercedes oder Porsche haben hier in der Landeshauptstadt Stuttgart Ihren Hauptsitz. Das Bundesland liegt am Rande der Bundesrepublik und grenzt an die Schweiz und Frankreich. Bekannt ist Baden-Württemberg für den Schwarzwald. Dort ist es sehr ländlich und man findet viele traditionelle Dörfer. Großstädte in diesem Bundesland sind zum Beispiel: Heidelberg, Pforzheim, Heilbronn, Ulm, Reutlingen, Mannheim, Karlsruhe oder Freiburg. 628.000 Einwohner leben in der Landeshauptstadt. Insgesamt leben in Baden-Württemberg 10.716.644 Menschen. Auf einem Quadratkilometer verteilen sich 300 Einwohner.

Das wohl größte Bundesland in Deutschland ist mit einer Fläche von 70.550,11 Quadratkilometern ist das im Südosten liegende Bayern. Die Landeshauptstadt ist München. Der Fußballverein FC Bayern München ist weltbekannt. Das Bundesland ist populär für das jährliche Oktoberfest. Auch wenn Bayern das größte Bundesland ist hat es nicht die meisten Einwohner. 12.691.568 Menschen leben in Bayern. In dem Bundesland Nordrhein-Westfahlen hat die meisten Einwohner. 180 Menschen leben etwa auf einem Quadratkilometer. Viele Schlösser kann man in Bayern besichtigen. Dazu gehören das Schloss Linderhof, Schloss Hohenschwangau oder Schloss Nymphenburg. Ein bekannter Gebirgssee ist der Königssee. Typisch bayrisch sind die Weisswurst, die Brezel und das Bier.

Die Bundesrepublik Deutschland war vor Ende des zweiten Weltkriegs in vier Besatzungszonen aufgeteilt. Frankreich, die USA, die Sowjetunion und England. Nur die Hauptstadt Berlin wurde noch einmal auf die Alliierten aufgeteilt. Heute ist Deutschland in 16 Bundesländer eingeteilt. Zusammen ergeben sie eine Fläche von 357.375,62 Quadratkilometern. Das EU-Land hat 81.197.537 Einwohner. Daraus ergibt sich die Bevölkerungsdichte von 227 Menschen, die auf einem Quadratkilometer leben.