Woyzeck – Georg Büchner

Fach Deutsch

Klasse 8

Autor Joker2017

Veröffentlicht am 16.07.2018

Schlagwörter

Woyzeck Georg Büchner

Zusammenfassung

Dieses Referat behandelt das Dramenfragment "Woyzeck", welches von dem deutschen Dichter und Schriftsteller Georg Büchner ab dem Jahr 1836 bis zu seinem Tod im Jahre 1837 verfasst worden ist. Es werden der Inhalt und die Hauptpersonen vorgestellt.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Bei dem Werk „Woyzeck“ handelt es sich um ein Dramenfragment, welcher von dem deutschen Dichter und Schriftsteller Georg Büchner, ab dem Jahre 1836 verfasst worden ist. Da Georg Büchner im Februar des Folgejahres verstorben ist, stellte er „Woyzeck“ nicht mehr fertig. Es handelt sich daher um ein unvollendetes Werk, welches erstmalig im Jahre 1879 abgedruckt und veröffentlicht worden ist. Diese Fassung ist bereits mehrfach bearbeitet und verändert worden. Die überarbeitete Fassung ist von dem deutschen Dichter Karl Emil Franzos. Am 08. November 1913 wurde „Woyzeck“ als Theaterstück im Residenztheater in München, uraufgeführt. Als Theaterstück wurde „Woyzeck“ sehr erfolgreich und deshalb in viele Sprachen übersetzt und mehrfach neu aufgelegt und interpretiert. Bei „Woyzeck“ handelt es sich um ein offenes Drama, welches bis heute zu den meistgespielten Dramen der deutschen Literaturgeschichte gehört.

Die Handlung

Woyzeck ist ein rangniedriger Soldat. Er ist ein ehrlicher Mensch und fleißiger Arbeiter, der seine Freundin Marie und sein Kind finanziell unterstützen möchte. Er nimmt aus diesem Grund eine Arbeit als Diener für seinen Hauptmann an. Da Woyzeck auf der Suche nach weiteren Verdienstmöglichkeiten ist, lässt er sich als menschliche Versuchsperson von einem Arzt auf Erbsendiät setzen. Diesen Zusatzverdienst überlässt Woyzeck komplett seiner Freundin Marie und dem Kind. Der gutgläubige Woyzeck wird von seinem Hauptmann und auch von dem Arzt stark ausgenutzt und gedemütigt. Eines Tages beginnt Marie eine Affäre mit einem Tambourmajor. Woyzeck erwischt die beiden und ist wütend. Er glaubt innere Stimmen zu hören, welche ihm befehlen, die Fremdgängerin Marie zu erschießen. Da er kein Geld für eine Pistole hat, kauft er ein Messer. Bei einem abendlichen Spaziergang mit Marie im Wald, ersticht er sie dort am Ufer eines nahen Sees.

Die Hauptpersonen

Woyzeck

Der Soldat Friedrich Johann Franz Woyzeck ist 30 Jahre alt und arbeitet als Wehrmann. Er ist mit der jungen Marie zusammen, mit der er ein Kind hat. Woyzeck versucht Verantwortung zu übernehmen und Marie und sein Kind finanziell zu unterstützen. Da sein kleiner Sold nicht ausreichend ist, nimmt er verschiedene Hilfsarbeiten an und ist sich für nichts zu schade. Woyzeck leidet an Schizophrenie und ist deshalb labil. Er wird ein misstrauischer und gewalttätiger Mensch, nachdem seine Freundin ihn mit einem Tambourmajor betrogen hat.

Marie

Bei Marie handelt es sich um die Freundin von Woyzeck und um die Mutter des gemeinsamen Kindes. Marie ist äußerlich attraktiv hat aber einen schlechten Charakter, da sie den treuen Woyzeck betrügt. Marie hat eine Affäre zu einem Tambourmajor, welche die Beziehung zwischen den beiden zerstört. Marie wirkt insgesamt untreu und nimmt ihre Partner und ihre Beziehungen nicht ernst. Sie verhält sich unreif und lässt sich sehr durch materielle Dinge beeinflussen und scheint „käuflich“ zu sein.
Letztendlich führt dies dazu, dass sie von ihm erstochen wird. Marie erscheint sehr untreu und nimmt Beziehungen nicht sehr ernst. Allgemein lässt sie sich stark durch materielle Werte beeinflussen. Marie erkennt jedoch ihr Vergehen und sucht Hilfe in der Bibel.

Hauptmann

Der Hauptmann gehört zu einer der oberen Schichten der Gesellschaft. Er ist Woyzecks Chef und verhält sich ihm gegenüber sehr herablassend. Insgesamt wirkt der Hauptmann sehr arrogant anderen Menschen gegenüber. Der Hauptmann ist klug und bedient sich einer guten Rhetorik. Er kann sogar sehr philosophisch denken und sprechen. Er hasst Hetzerei und Eile, da Eile seiner Meinung nach immer auf einem schlechten Gewissen gründet.

Arzt

Der Arzt ist gebildet und gehört ebenfalls zu einer der oberen Schichten der Gesellschaft. Er tritt im gesamten Dramenfragment nie als Privatmensch, sondern immer nur als Arzt und auch als Wissenschaftler und Forscher auf. Er ist intelligent und sehr interessiert an naturwissenschaftlichen Phänomenen. Da er die Möglichkeiten zum Experimentieren hat, nutzt er diese oft und gerne. Er bedient sich hierfür auch skrupellosen Methoden und schreckt vor Menschenversuchen nicht zurück. So testet er an Woyzeck eine Erbsendiät. Er möchte herausfinden, wie sich der permanente Konsum von Erbsen auf den menschlichen Körper auswirkt. Woyzeck ist mit diesem Experiment einverstanden, da er Geld hierfür erhält, mit dem er seine Freundin Marie und das gemeinsame Kind, finanziell unterstützen kann. Der Arzt sieht Woyzeck während des Experiments nicht mehr als Mensch, sondern nur als sein Versuchsobjekt. Es ist ihm hierbei auch egal, ob Woyzeck durch das Experiment körperlichen Schaden nimmt. Des Weiteren ist der Arzt leicht erregbar und gereizt. Er mag es, andere Menschen mit schlechten Diagnosen Angst einzujagen und hat einen schlechten Charakter.

Tambourmajor

Der Tambourmajor ist der Anführer der Militärkapelle. Er ist stark, selbstbewusst und gutaussehend. Der Tambourmajor ist darüber hinaus auch sehr eitel. Er bestaunt gerne sich selbst und seine gut sitzende Uniform. Er ist beliebt bei den Frauen und sich seiner Beliebtheit bewusst. Er ist verliebt in Marie und will sie, obwohl sie in einer Beziehung mit Woyzeck ist und mit diesem ein Kind hat, für sich gewinnen. Dies gelingt ihm auch, die beiden werden schnell miteinander intim. Marie und der Tambourmajor haben eine länger dauernde, heimliche Affäre. Der Tambourmajor verdient aufgrund seines guten militärischen Rangs viel Geld und kann es sich leisten, Marie teure Geschenke zu machen. Diese lässt sich davon sehr beeindrucken. Der Tambourmajor ist der Gegenspieler von Woyzeck und tritt diesem Gegenüber überheblich bis aggressiv auf.

Andres

Andres ist ein jugendlich naiver Mensch, der sehr fröhlich ist und viel singt. Er ist ein Soldatenkollege von Woyzeck, mit dem er sich gut versteht. Er vertraut diesem seine Sorgen und Ängste an, die Woyzeck jedoch falsch interpretiert und nicht ganz ernst nimmt. Andres verhält sich Woyzeck gegenüber immer loyal und fair. Andres ist ein ehrlicher und vertrauenswürdiger Mensch mit einem guten Charakter.