Hamlet

Fach Fach

Klasse 11

Autor Joker2017

Veröffentlicht am 22.06.2018

Schlagwörter

hamlet

Zusammenfassung

Dieses Referat behandelt das Theaterstück Hamlet von dem englischen Schriftsteller William Shakespeare. Es erzählt den geschichtlichen Hintergrund und geht auf den Inhalt der Tragödie ein. Des Weiteren werden die Hauptcharaktere genannt.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Hamlet ist ein weltberühmtes Theaterstück, welches von dem englischen Schriftsteller William Shakespeare verfasst worden ist. Es handelt sich um eine Tragödie, welche im dänischen Königreich spielt. Claudius ist der Bruder des Königs. Er ermordet diesen, um die Krone und somit auch die Macht an sich zu reißen. Anschließend heiratet er auch Getrude, welche zuvor mit dem König verheiratet war. Prinz Hamlet wünscht sich nichts sehnlicher, als den Tod seines Vaters zu rächen. Er handelt jedoch unüberlegt und stürzt hierdurch alle Beteiligten ins Verderben.

Der Inhalt des Theaterstücks geht auf eine mittelalterliche nordische Erzählung zurück. Das Gesamtwerk Hamlet wurde im Laufe der Jahre immer wieder abgewandelt. Der Text, der heute bekannten Fassung stammt aus den Jahren 1601 – 1602. Im Sommer 1602 wurde Hamlet in einer kürzeren Bühnenversion uraufgeführt werden. Ein Jahr später erschien es bereits als Raubdruck. Wiederum ein Jahr später, im Jahre 1604 gab es eine offizielle, leicht zensierte Fassung, welche in London in Druck gegeben wurde.

Als die gedruckte Version von Hamlet veröffentlicht wurde, war das Stück durch die Aufführungen auf der Theaterbühne bereits sehr bekannt und sehr erfolgreich. Die Folge dessen war eine große, dichte und fortwährende Bühnenpräsenz der Tragödie. Darüber hinaus gab es viele Druckausgaben in unterschiedlichen Formen sowie Übersetzungen in andere Sprachen. Zitate und Redewendungen aus dem Stück Hamlet wurden in die Alltagssprache übernommen und sind teilweise noch bis heute dort erhalten. Hamlet gilt als das erfolgreichste Werk von William Shakespeare und als eines der größten literarischen Werke der Welt.

Handlungsstränge

Das Theaterstück Hamlet besteht aus drei unterschiedlichen Handlungssträngen. Diese sind Prinz Hamlets Rache, Prinz Fortinbras Krieg sowie Hamlet und Ophelia. Die Handlungsstränge werden immer in die politische Situation eingebettet. Hier geht es um eine weit zurückliegende Fehde zwischen dem König Hamlet und Norweg. Dieser Fehde gehören jedoch nicht nur die Hauptprotagonisten an, sondern auch deren Familien und weitere Personen. Die Geschichte von Hamlet wird zudem vor dem Hintergrund von diversen Geschehnissen erzählt, von denen der Leser nur beiläufig Kenntnis nehmen kann.

Hierzu gehören unter anderem, Hamlets Studium, die Beziehung zu seinen Freunden, die Beziehung zu den Schauspielern sowie die Beziehung zu alten Schulkameraden. Zu den Ereignissen vor dem Beginn des Theaterstücks gehört der Tod von König Hamlet sowie dessen Beisetzung. Außerdem gehört auch die Hochzeit von dessen Witwe Gertrude mit dem verhassten Mörder Claudius hinzu, ebenfalls wie die heimliche Liebe zwischen Prinz Hamlet und Ophelia.

Der Haupthandlungsstrang gehört jedoch einzig und allein der Rache von Prinz Hamlet. Dieser erfährt durch eine Erscheinung von König Hamlets Geist, dass sein Vater von Claudius getötet worden ist. Er weiht daraufhin seinen Freund Horatio ein und sinnt mit ihm gemeinsam auf Rache. Er hat vor den neuen König Claudius zu überführen und sorgt für eine öffentliche Inszenierung. Hamlet bringt es jedoch nicht fertig, den betenden Claudius zu töten. Er ermordet später Polonius und wird daraufhin von Claudius nach England verbannt.

Claudius plant, Hamlet in England hinrichten zu lassen. Er schreibt das Todesurteil jedoch um, sodass seine Begleiter an seiner Stelle hingerichtet werden. Prinz Hamlet selbst, kehrt unversehrt nach Dänemark zurück. Es kommt dort zu einem Duell mit Laertes, dem Bruder seiner Geliebten. Beide Kontrahenten und das Königspaar kommen bei diesem Duell ums Leben.

Der Nebenhandlungsstrang handelt von dem Krieg des Prinzen Fortinbras. Er hat einen historischen Hintergrund aber dennoch einen Bezug zum aktuellen politischen Konflikt, welcher die Ursache zwischen den Spannungen zwischen den skandinavischen Ländern Dänemark und Norwegen ist. Fortinbras war der König von Norwegen. Er forderte den dänischen König zu einem Zweikampf auf. Der Sieger dieses Kampfes sollte Land erhalten. Als Hamlet Fortinbras getötet hat, war er auf diese Art an einen Teil des norwegischen Königreiches gekommen. Mit dem Laufe des Zeit eskaliert dieser Konflikt immer weiter. Claudius rüstet letztlich zum Krieg, ist aber auch einer diplomatischen Lösung nicht abgeneigt.

Der andere Nebenhandlungsstrang handelt von der Liebe zwischen Hamlet und Ophelia. Es handelt sich um eine heimliche Liebe, da Polonius seiner Tochter Ophelia den Umgang mit Prinz Hamlet verboten hat. Später benutzt er seine Tochter, um Hamlet auszuspionieren. Die Trennung des Paares wird gefordert und befohlen, doch Ophelia wiedersetzt sich dem Befehl ihres Vaters. Dieser Ungehorsam führt zu weiteren Spannungen. Eine Fortsetzung der Beziehung ist unter den gegebenen Umständen unmöglich. Später tötet Hamlet Polonius versehentlich. Zur Strafe wird er von König Claudius nach England verbannt. Ophelia kommt weder mit dem Verlust ihres Vaters, noch mit dem Verlust ihres geliebten Prinz Hamlet klar und verzweifelt. Sie stirbt wenig später. Offen bleibt jedoch, ob es sich bei Ophelias Tod um einen Selbstmord oder einen Unfall handelt.

Hauptcharaktere

William Shakespeare erzählt in der Tragödie Hamlet die Geschichte einer Generation, welche aus fünf Erwachsenen Menschen besteht. Prinz Hamlet ist nach dem Tod seines Vaters ein Halbweise und orientierungslos. Seine Mutter Getrude, heiratet den Mörder ihres Mannes und späteren König Claudius. Prinz Fortinbras ist ebenfalls ein Halbweise, da sein Vater auch gestorben war. Auch Laerstes und Ophelia könnten Halbweisen sein, da immer nur deren Vater Polonius erwähnt wird, nie aber von deren Mutter gesprochen wird.

Ihr Schicksal bleibt im Laufe der Tragödie unerwähnt. Des Weiteren spielt Hamlets Freund und Studienkollege Horatio eine wichtige Rolle. Im Laufe des Theaterstücks kommen die meisten Charaktere des Stücks auf tragische Art und Weise ums Leben. Viele werden ermordet oder sterben durch Unfälle. Die einzigen Überlebenden sind Horatio und Fortinbras. Beide Königsfamilien hingegen, werden komplett ausgelöscht.