Erörterung von Sachtexten

Fach Fach

Klasse 9

Autor Eeurostar

Veröffentlicht am 12.06.2018

Schlagwörter

Eröterung; Sachtext; Lufthansa

Zusammenfassung

Dieses Referat ist ein Beispiel für die Erörterung eines Sachtextes. Es wurde der Artikel "Lufthansa. Das gute Gefühl, keinen Kompromiss gemacht zu haben. ", welcher am 26.01.1990 in der Zeit erschienen ist, analysiert.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Lufthansa. Das gute Gefühl, keinen Kompromiss gemacht zu haben.

Denken Sie beim Fliegen mal einen Augenblick über Charme und Champagner hinaus: Freundliche Mitarbeiter, guter Bordservice, komfortable Sitze gehören überall zum angenehmen Fliegen. Zum guten Gefühl jedoch, das ein Flug auf Lufthansa-Niveau vermittelt, gehört sehr viel mehr. Denn Fliegen ist und bleibt - auch angesichts des immer stärker steigenden Verkehrsaufkommens in der Luft - eine High-Tech-Dienstleistung. Und da ist für Vertrauen viel mehr notwendig als z.B. ein bequemer Sitz. Die Basis für das gute Gefühl bei einem Lufthansa-Flug ist ein umfassender technischer Sicherheitsanspruch, bei dem wir uns von keinem auf der Welt übertreffen lassen wollen. Ein Beispiel neben vielen anderen ist das wohl kompromissloseste System, mit dem wir unsere ohnehin sehr jungen Flugzeuge jung erhalten, indem wir sie technisch ständig besser machen. Eine angenehme Atmosphäre in der Kabine kann man durchaus auch woanders bekommen. Das entscheidende Ganze einer kompromisslosen Lufthansa-Qualität bekommen Sie nur bei uns. So kommt es auch, dass Lufthansa-Passagiere bei jedem Flug etwas einwickeln, das ansonsten selten geworden ist: das sichere Gefühl, keinen Kompromiss gemacht zu haben.

Die Zeit, Nr.5, 26.01.1990

Erörterung von Sachtexten

Lufthansa. Das gute Gefühl, keinen Kompromiss gemacht zu haben.

Der Text “Lufthansa. Das gute Gefühl, keinen Kompromiss gemacht zu haben.” aus dem Jahr 1990 ist eine Art Werbeschrift für den Fluganbieter Lufthansa. Von Anfang an werden die schönen Seiten des Fliegens mit der Lufthansa hervorgehoben.

Auf das Argument des sicheren Fliegens wird hier besonders eingegangen, wobei der Komfort zu etwas natürlichem und Selbstverständlichen herabgesetzt wird. Wie ein roter Faden geht dieses Motiv durch den gesamten Text. Am Ende wird nochmal auf die Überschrift zurückgegriffen und damit das Hauptargument unterstrichen und der Text eingerahmt.

Bei der Überschrift fällt auf, dass sie mit dem Namen des Konzerns “Lufthansa” beginnt. Durch den folgenden Punkt, wird dieses Schlagwort deutlich von dem Rest der Überschrift separiert und fällt somit direkt ins Auge. Der anschließende Satz “Das gute Gefühl, keinen Kompromiss gemacht zu haben.” klingt wie ein Werbesologen. Er konnotiert diesen Fluganbieter positiv und sagt aus, dass es keine weiteren eben würdigen Alternativen gibt und somit macht er die Airline zu etwas besonderen.

Schon im ersten Satz fühlt sich der Leser durch die „Höfflichkeitsanrede “Sie” angesprochen und gewürdigt. durch die folgende Alliteration “Charme und Champagner” soll zum weiterlesen angeregt werden. Weiterhin wird aufgefordert über diese erst schon sehr vielversprechenden Wort hin auszudenken und somit Neugierde geweckt. Nun wird dem Leser eine nahezu optimale Situation in einem Flugzeug dargestellt durch freundliche Mitarbeiter, guter Bordservice und komfortablen Sitzen. hierbei fallen vor allem die 3 positiven Adjektive auf, welche diese optimale Situation zum Ausdruck bringen. Die Lufthansa setzt jedoch noch einen drauf. Da viele Menschen an Flugangst leiden oder sich auf Grund eines mulmigen Gefühls während einer Reise nicht entspannen können, verspricht die Lufthansa Sicherheit während eines Fluges. Zuerst werden hierbei vor allem negative und angsteinflößende Begriffe wie “steigendes Verkehrsaufkommen” genannt. anschließen die Situation durch den langen Ausdruck “High-Tech-Dienstlesitung” verkompliziert und abschließend durch das positive Wort “Vertrauen” aufgelöst.

Der Autor steht hier deutlich auf der Seit der Lufthansa und versucht den Leser als potenziellen Kunden anzuwenden, indem er versucht die positiven Aspekte eines Fluges mit der Lufthansa in den Vordergrund zu stellen. Hierbei geht er meiner Meinung nach jedoch oberflächlich vor. Es wird zwar mehrmals das Argument des sicheren Fliegens erwähnt, jedoch dabei nicht näher ins Detail gegangen. So schreibt der Autor zwar von einen “umfassenden technischen Sicherheitsanspruch”, jedoch erfährt der Leser ncht warum es sich dabei wirklich handelt. Durch weitere unpräzise Formulierungen wie zum Beispiel das sich die Lufthansa bei ihrer Sicherheit während eines Fluges nicht übertreffen lassen möchte, wirkt der Text nicht tiefgründig durchleuchtet. Weiterhin erklärt der Autor, dass die Lufthansa ein kompromissloses System besitzt. dies besteht darin, dass sie ihre Flugzeuge technisch ständig besser machen. Auch hier erfährt der Leser nichts näheres, da mit dieser Beschreibung so gut wie alles gemeint sein kann.
Außerdem wirkt die übertriebene Hyperbolisch unglaubwürdig. Somit hat der Autor mit diesem Werbetext mich als potenziellen Kunden der Lufthanse nicht überzeugt und meiner Meinung anch so seine Absicht und Aufgabe verfehlt hat.