Epoche des Vormärz

Fach Deutsch

Klasse 12

Autor aljonap

Veröffentlicht am 25.04.2018

Schlagwörter

Vormärz Epoche Literatur

Zusammenfassung

Dieses Referat beinhaltet Informationen zu der Epoche des Vormärz. Es stehen Informationen über das Allgemeiner in der Epoche drin, sowie der historische Hintergrund, die Erklärung der Phasen, die Vertreter, die Lyrik, die Musik und allgemein die Themen der Epoche drinne.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Allgemeines zu der Epoche Vormärz
• mit Vormärz wird die Zeit vor der Märzrevolution 1848 bezeichnet
• der endgültige Sieg über Napoleon 1815 wird als Beginn dieser Epoche bezeichnet
• die Dichter des Vormärz bereiteten durch ihre Literatur und politische Lyrik die Revolution von 1848 vor
• sie forderten einen einheitlichen Nationalstaat des durch Fürstentümer zerstückelten Deutschlands Gedankenfreiheit und Abschaffung der Pressezensur
• auf Grund der Karlsbader und Wiener Beschlüsse wurden die meisten von ihnen verfolgt und ihre Schriften verboten, viele wurden gezwungen ins Exil zu gehen
• einige Literaturwissenschaftler nennen diese Epoche auch Biedermaier und unterstreichen damit die strenge Zensur und den literarischen Rückzug aus dem politischen Leben
• der Zeitraum 1830 - 1835 wird auch “ junges Deutschland ” genannt , damit ist eine Gruppe junger Dichter gemeint, deren Schriften 1835 durch die Wiener Bundesbeschlüsse verboten wurden ( z.B. Heine und Gutzkow)

Phasen
• Die erste Phase war zwischen 1815 und 1820 und wurde charakterisiert durch Geist der enttäuschten Befreiungskrieger und Burschenschafter ihre Aktionen waren das Wartburgfest 1817 und die Ermordung Kotzebues 1819. Diese führten zu den Karlsbader Beschlüssen und letztlich zur Wiener Schlußakte 1820. Die Unterdrückung jeder nationalen Bewegung wurde sogar in der Verfassung verankert.

• Die zweite Phase war zwischen 1820 und 1830. Es war eine ruhige Zeit - ein Jahrzehnt strenger Zensur. Die erste Ausbreitung biedermeierlichen Geistes began.

• Die dritte Phase war zwischen 1830 und 1835 und wurde ausgelöst durch die französische Julirevolution und die jungdeutsche Periode beginnt. 1835 wurde vom Frankfurter Bundestag ein Verbot jeder Form von Tendenzpoesie ausgesprochen.

• Die vierte Phase war zwischen 1835 und 1840. Rein äußerlich betrachtet eher biedermeierlich wie die 20-er Jahre und trotz aller Zensur wesentlich gespannterer Eindruck , da zu nationalen Gruppierungen gegen die Metternichsche Restauration noch in steigendem Maße politisch liberale Widerstände hinzukommen.

• Die fünfte Phase war zwischen 1840 und 1848. Es war die unmittelbare Vorbereitung der Märzrevolution und der Wahlen zum Frankfurter Paulskirchen-Parlament.

Historischer Hintergrund zum Vormärz
• Der Wiener Kongress wird 1815 eingeleitet.
• Das deutsche Bund wurde zwischen 39 Einzelstaaten und von den Burschenschaften gegründet.
• 1815 bis 1845 wurde die Zeit vom Interessenkonflikt zwischen den deutschen Fürsten und dem „jungen Deutschland“ geprägt.
• 1819 werden die Karlsbader Beschlüsse verfasst.
• 1834 wurde das deutschen Zollverein gegründet.

Lyrik und Literatur des Vormärz
• Lyrik war die wichtigste Gattung, denn in ihr konnten die Menschen ihre politischen Absichten ausdrücken.
• Der Gebrauch der Lyrik als politisches Instrument führte aufgrund des Zensurverbots zu heftigen Diskussionen.
• Die Literatur soll die Gesellschaftszustände widerspiegeln.
• Die Dichter wollten sich nicht in den Streit der politischen Parteien einmischen, sondern sich ausschließlich für die Erneuerung des Lebens einsetzen.
• Ein Wichtiges Ziel war, das Recht der Frauen auf Bildung und Selbständigkeit.

Vertreter und Werke des Vormärz
• Heinrich Heine (1797-1856) – Buch der Liebe, Neue Gedichte, vierbändige Reisebilder voller Zeitsatire
• Ferdinand Freiligrath (1810-1876) – Ein Glaubensbekenntnis
• Georg Herwegh (1917-1875) – Gedicht eines Lebendigen

Literarische Formen des Vormärz
• Politische Lyrik
• Reisebild/Reisebericht
• Zeit- u. Gesellschaftsroman
• Geschichtsdrama
• Soziales Drama
• Novelle

Musik des Vormärz
Es gibt keine eigene musikalische Zeitepoche des Vormärz. Die literarische Zeitepoche der Romantik (Früh-Hochromantik) war die Musik, die auch in der Zeitepoche des Vormärz vertreten war.

Themen des Vormärz
Im Vormärz wurde die Kunst und die Politik miteinander vermischt. Somit wurde die Politik und die Unzufriedenheit über die sozialen Umstände von hoher Bedeutung. Der Adel und die Ständegesellschaft wurden kritisiert und die Autoren riefen zur Rebellion auf. Viele Autoren wurden deswegen mit einem Publikationsverbot bestraft, doch es hielt sie nicht davon ab für ihre Ideen zu kämpfen. Dadurch schrieben die Autoren für ein breites Puplikum und mussten somit, die Menschen, so direkt wie möglich ansprechen. Es wurde unter anderem zum gemeinsamen Kampf gegen die Obrigkeiten aufgerufen. Auch die Frauen begannen in dieser Epoche für ihre Rechte zu kämpfen.