Das Periodensystem der Elemente

Fach Chemie

Klasse 7

Autor Joker2017

Veröffentlicht am 16.11.2017

Schlagwörter

Periodensystem PSE Elemente Mendelejew

Zusammenfassung

Das Referat handelt von der Entwicklung des Periodensystems der Elemente durch den russischen Chemiker Dmitri Iwanowitsch Mendelejew im Jahre 1869 im Rahmen seines Berichts "Über die Beziehungen der Eigenschaften zu den Atomgewichten der Elemente".

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Dmitri Iwanowitsch Mendelejew war ein russischer Chemiker. Er wurde am 08. Februar in 1834 in Tobolsk geboren und starb am 02. Februar 1907 in Sankt Petersburg. Mendelejew gilt als Entwickler des Peridodensystems der Elemente (PSE), obwohl der deutsche Chemiker Lothar Meyer bereits früher ein Ordnungssystem gefunden hat. Er veröffentlichte dieses jedoch erst nachdem Mendelejew sein Periodensystem im jahre 1869 veröffentlicht hat. Zu dieser Zeit waren 63 chemische Elemente bekannt. Mendelejew nannte seine Arbeit zur Anordnung dieser Elemente "Über die Beziehungen der Eigenschaften zu den Atomgewichten der Elemente". In dieser Arbeit fehlten noch viele heute bekannte wichtige Elemente. Ausserdem fehlte die Gruppe der Edelgase.

Mendelejew übertrug das Anordnungsmuster der Patience auf die chemischen Elemente. Er notierte die chemischen Eigenschaften und die Elemente nach ansteigender Atommasse untereinander an. Er erkannte jedoch, dass noch Elemente fehlen und liess Lücken an den Stellen, wo er diese Elemente vermutete. So war beispielsweise das Element Germanium noch nicht entdeckt. Dennoch lies Mendelejew neben dem Element Silizium eine Lücke im Periodensystem. Er schätze die Eigenschaften des noch unbekannten Elements relativ genau ab. Der deutsche Chemiker Clemens Alexander Winkler entdeckte etwa 15 Jahre später das Element Germanium. Dessen Eigenschaften stimmten ziemlich genau mit den Vermutungen und Abschätzungen von Mendelejew überein. Im Periodensystem wurden so nach und nach alle entdeckten Elemente systematisch zusammengestellt.

Das Periodensystem unterteilt sich in Perioden, welche die waagerechten Zeilen sind und Gruppen, welches die senkrechten Spalten sind. In den Zeilen kehren bestimmte Eigenschaften der Elemente in bestimmter Reihenfolge wieder.

Die erste Periode hat zwei Elemente, Wasserstoff (H) und Helium (He).

Die zweite Periode fängt mit dem Alkalimetall Lithium (Li) an.

Die dritte Periode fängt mit dem Alkalimetall Natrium (Na) an.

Rechts neben dem Lithium und Natrium stehen die Erdalkalimetalle Beryllium (Be) und Magnesium (Mg).
Die Perioden Enden mit den Edelgasen. Links neben den Edelgasen stehen die Halogene. Dies sind die Elemente, die Salz bilden können.


Gruppen (Hauptgruppen):
In den Gruppen des Periodensystems stehen chemisch verwandte Elemente. Es gibt 8 Hauptgruppen. In diesen stehen auf der linken Seite die Metalle und auf der rechten Seite, die Nichtmetalle. Dazwischen stehen ungefähr diagonal angeordnet die Halbmetalle. Dies sind Elemente, die sowohl metallische als auch nichtmetallische Eigenschaften besitzen.

Das Periodensystem der Elemente ist heute die wichtigste tabellarische Übersicht in der Chemie.