Zecken

Fach Biologie

Klasse 8

Autor nessa304

Veröffentlicht am 17.06.2018

Schlagwörter

Zecken Gefahren

Zusammenfassung

Dieses Referat handelt über Zecken und es wird erläutert, wo die Zecken zu finden sind, was man machen sollte, wenn man von einer Zecke gebissen wird und welche Krankheiten durch eine Zecke übertragen werden können.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Zecken

  • Wie kann man Zecken erkennen?
    Zecken gehören zu der Ordnungsklasse der Milben und gehören dem Stamm der Gliederfüßer an. Zecken sind auch eine Form von Parasiten und sind auch die größte Milbenart. Alle Arten der Milben sind Blutsauger. Die bevorzugen das Blut von Wirbeltieren und darunter sind auch die Menschen. Ein Großteil der Zecken kann auch Krankheiten übertragen. Im Jahre 2004 waren weltweit insgesamt 900 Zeckenarten bekannt. Wichtige Merkmale einer Zecke ist der Körper. Denn der Körper von Zecken besteht aus zwei beweglich gegeneinander abgesetzten Abschnitten. Der Vordere Abschnitt ist der Zecken-Kopf. Der hintere Abschnitt ist der Rumpf. An der Spitze des Kopfes sitzen zwei “Krallen”, wodurch Zecken auf glatten Oberflächen halt bekommen. Desweiteren kann man bei Zecken Saugrüssel feststellen, die an der Spitze Widerhaken haben. Die meisten Zecken besitzen auch kleine Augen, die nicht unbedingt auffallen. Im normal Fall sind Zecken circa 2 bis 3 mm lang. Jedoch wenn sie mit Blut vollgesaugt sind können sie ein paar Zentimeter groß werden. Als Vergleich ungefähr so groß, wie eine Erbse.

  • Wo findet man Zecken und sollte daher besonders vorsichtig sein?
    Zecken leben gerne in Sträucher oder auch Bäumen und lassen sich von dort aus auf die Lebewesen fallen. Aber auch in hohen Gräsern und kleinen Büschen fühlen sich Zecken zu Hause. Wenn das Tier vollgesaugt ist, lässt es sich zu Boden fallen. Jedoch kann durch diese Biss Krankheiten übertragen werden, die auch erst später auftreten können. Daher sollte man immer darauf achten, wenn man in Wäldern oder höhen Gräsern unterwegs war, dass man später seinen Körper nochmal nach Zecken absuchen sollte. Auch wenn man gebissen wurde, ist es am besten mit einem Kugelschreiber einen Kreis um den Biss zu ziehen und bei Veränderungen einen Arzt aufsuchen. Wenn man eine Zecke selber entfernt sollte man auch darauf achten, dass der Kopf oder der Saugrüssel nicht unter der Haut stecken bleibt, denn auch so können die Krankheiten hervorgerufen werden.

  • Welche Krankheiten, kann man durch einen Zeckenbiss bekommen und wie machen sich diese bemekrbar?
    Eine Krankheit, die durch einen Zeckenbiss auftreten kann ist Borreliose. Das sind Bakterien, die durch den Zeckenstich/biss übertragen werden können. Diese Erkrankung kann mit Antibiotika behandelt werden, jedoch muss diese erst einmal festgestellt werden. Symptome für Borreliose sind zum Beispiel die Wanderröte. Die ringförmige Röte kann auch noch mehrere Wochen nach dem Zeckenbiss bestehen bleiben und rund um die Einstichstelle auftreten. Allerdings tritt dieses Symptom nicht bei allen Patienten auf. Im frühen Stadium von Borreliose können auch Allgemeinesymptome wie zum Beispiel Abgeschlagenheit, Fieber und Kopfschmerzen auftreten. In den weiteren Stadien können auch noch andere Krankheitszeichen auftreten. Es kann zu starken Schmerzen über Herzprobleme bis in zu einer Hirnhautentzündung auftreten. Die Krankheit Borreliose kann durch Medikamente behandelt werden. Jedoch in späteren Stadien erfolgen die Antibiotikagaben durch mehrwöchige Infusionen.

  • Wie kann man sich gegen Zecken schützen?
    Wichtig ist es versuchen, den Kontakt mit Zecken zu vermeiden und sich von hohen Gräsern, Sträuchern und auch Bäumen fernzuhalten. Zudem sollte man auch Kleidung tragen, die geschlossen ist und wo sich keine Möglichkeit ergibt eine freie Hautstelle zu finden. Kopfbedekung eignet sich auch sehr gut, um sich vor Zecken zu schützen. In vielen Supermärkten und auch Drogerien gibt es Zeckenschutzmittel, welches man sich auf die Haut auftragen kann und für Zecken einen sehr penetranten Geruch hat. Das Zeckenschutzmittel wehrt nur die Zecken ab und tötet sie nicht. Man kann auch selber etwas gegen Zecken tun und dabei gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder mit Biozidspray, welches viel in der Landwirtschaft benutzt wird, um Insekten und Käfer zu töten. Jedoch werden dadurch auch Tiere getötet, die nützliche für uns Menschen ist. Oder die andere Möglichkeit wäre, wirtsbezogene Produkte zu benutzen. Dadurch kann man mit einer Kleberolle Zecken aus der Kleidung entfernen und verhindern, dass die Zecken den Menschen beißen.