Die Minipille

Fach Biologie

Klasse 8

Autor schnuckelwolke72

Veröffentlicht am 23.08.2018

Schlagwörter

Minipille

Zusammenfassung

Dieses ist ein Referat das sich mit der Minipille beschäftigt, die Anwendungsgebiete, Vor- und aber auch Nachteile, und Anwendungshilfen , deren Wirkungen und Nebenwirkungen sowie ihre Wechselwirkungen.

Kostenlose Tipps zum Erstellen eines guten Referates

Wir haben für Dich eine Zusammenfassung bereit gestellt, die dich anleitet ein gutes Referat zu schreiben.

Tipps anschauen

Minipille

Bei der Minipille handelt es sich um hormonelle Empfängnisverhütung für Frauen. diese enthält als Wirkstoff ein synthetisches Progestin als Gestagen (Gelbkörperhormon). Bei diesem Gestagenen handelt es sich um Levonorgestrel welches in der herkömmlichen Minipille enthalten ist.

Dieser Wirkstoff verändert die Konsistenz des Zervixschleims, auch Schleimpfropfes genannt, im Gebärmutterhals und erschwert damit den Spermien die Passage in die Gebärmutter. Bei Einnahme der Minipille bleibt der Schleim im Gebärmutterhals den ganzen Zyklus hin durch dick flüssig, deswegen können die Samenzellen ihn nur schwerlich passieren. Somit ist die Möglichkeit einer Befruchtung der Eizelle erschwert da die Spermien den Eileiter und die Gebärmutter passieren können.
Außerdem wird der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut derart verändert, dass eine befruchtete Eizelle sich nicht, oder nur schwer einnisten kann.

Verhütungsstäbchen, die drei Monatsspritze und die Hormonspirale sind andere Verhütungsmittel deren Wirkung ebenfalls auf Gestagen beruht. Die Dosierung des Gestagens bei der Hormonspirale ist allerdings deutlich geringer als bei den anderen Methoden.

Herkömmliche Minipille

Das wichtigste bei der Minipille ist das sie jeden Tag ohne Pause zur gleichen Zeit eingenommen werden muss. Schon eine Abweichung von 3 Stunden würde den Vergütungsschutz nicht mehr gewährleisten. Die herkömmliche Minipille ist im Vergleich zu anderen hormonellen Methoden als unsicher einzustufen.

Neue Minipille

Im Gegensatz zu herkömmlichen Minipille enthält die neue Minipille das Gestagen Desogestrel, welches zusätzlich zur Veränderung des Zervixschleimes und der Gebärmutterschleimhaut auch noch den Eisprung unterdrückt.
Ähnlich wie die weitverbreitete Mikropille ist das primäre Wirkprinzip der neue Minipille die Ovulationhemmung. d.h. der Eisprung wird sehr wirksam unterdrückt.
Ähnlich wie die Mikropille ist es auch hier mit der Einnahmegenauigkeit und viele Toleranz vergleichsweise entspannter und der Vergütungsschutz viel sicherer.

Mit dieser Dreifachwirkung verfügt die östrogenfreie Minipille über eine ähnlich hohe Sicherheit wie andere Antibabypillen mit einer Östrogen-Gestagenen Kombination. Der häufigste Grund für ungeplante Schwangerschaft ist die nicht fortgesetzt der Einnahme weil nicht rechtzeitig ein neues Rezept für neue Pillen besorgt wurde.
Die Wirkung der Pille kein beeinträchtigt werden, sollte die Frau innerhalb von 3 Stunden nach der Einnahme sich erbrechen oder sie starken Durchfall haben.

Anwendungsgebiete

VorteileVorteile

Die Minipillen haben im Allgemeinen geringere Nebenwirkungen als herkömlliche Kombi-Pillen. Besonders eignen siesich für Frauen die Östrogene nicht vertragen.
Die Mini Pille wird vorwiegend bei Raucherinnen, Frauen mit Blut-Hochdruck und bekannter Thromboseneigung sowie bei östrogenabhändigen Tumoren in der Vorgeschichte, gerne gewählt da bei Ihnen östrogenabhängigen Präparate kontraindiziert wären.
Zusätzlich dazu kann sie als Verhütungsmittel bei stillenden Frauen eingesetzt werden, da die Gestagene nicht die Menge der Muttermilch verringern und auch kaum ihre Zusammensetzung verändern.
Die gesundheitlichen Risiken sind geringer als bei der Kombi Pille. Trotz alledem sollte man vor der erstmaligen Verordnung einer Minipille sich von einem Arzt oder Ärztin beraten lassen.
Eine der häufigsten Gründe sich für die Minipille zu entscheiden sind die geringeren Regelschmerzen oft verschwinden sie komplett.

Nachteile

Der größte Nachteil ist wie bereits beschrieben die große Disziplin die verlangt wird bei der Einnahme weil schon eine Verspätung von wenigen Stunden den Vergütungsschutz gefährdet.
Wie schon genannt haben Frauen, die mit einer Mini Pille verhüten, keine regelmäßig starken Blutungen. Bei vielen treten seltene, leichte Blutungen auf oder die Blutung bleibt ganz aus.
Die Mini Pille wirkt sich weniger günstig auf eine Akne aus als die Kombi-Pillen in ganz seltenen Fällen kann sogar eine Akne entstehen.

In seltenen Fällen kommt es zu Kopfschmerzen, Stimmungsveränderung, sexuelle Lustlosigkeit. Auch Brustspannen sind Nebenwirkungen die seltener auftreten als bei der Kombipille. Auch sind die gesundheitlichen Risiken geringer als bei der Kombi-Pille.

Gegen anzeigen

Es gibt auch bestimmte Erkrankung oder Allergien bei denen die Mini Pille nicht verwendet werden darf. Es ist vielleicht nicht gefährlich aber dennoch nicht zu empfehlen. Ihr Arzt oder Ärztin wird sie beraten ob eine bestimmte Erkrankung oder vor Erkrankung in der Familie mit dem von Ihnen gewählten Mittel vereinbar ist. Über solche Gegenanzeigen informiert aber auch der Beipackzettel.

Wechselwirkung

Nur wenige Medikamente zum Beispiel Johanniskraut Breitband Antibiotika und einige Anti Epileptiker sowie Psychopharmaka können die Wirksamkeit oraler hormoneller Kontrazeptiva einschränken wie bei vielen anderen Antibabypillen auch. Wichtig ist es auch bei einer Urlaubsreise mit Zeitverschiebung die Einnahme der Mini Pille möglicherweise zeitlich anzupassen.

Anwendung

Diese muss unbedingt ohne Pause eingenommen werden h.h. aber auch dass ist dass wenn die eine Packung leer ist sofort die zweite angefangen werden muss. Hier kommen welche Mini Pille muss immer zur selben Tages Zeit eingenommen werden darf keine Abweichung von mehr als 3 Stunden geben.
Bei der neuen Mini Pille kann bis zu 12 Stunden nach üblichen Zeit die Pille noch eingenommen werden ohne dass die Verhütungschutz beeinträchtigt ist. Sind allerdings mehr als 12 Stunden vergangen, müssen sie auf jeden Fall in den nächsten sieben Tagen zusätzlich mit anderen Methoden verhüten.

Die erste Anwendung

Wie auch bei anderen Pillen müssen Sie mit der Einnahme am ersten Tag der Regelblutung beginnen. Sofort besteht ausreichender Verhütungschutz. Sollten Sie allerdings erst am zweiten bis fünften Zyklustag mit der Einnahme beginnen müssen wieder sieben Tage zusätzlich andere Verhütungsmethoden gefunden werden wie zum Beispiel ein Kondom.
Sollten Sie sicher sein, dass sie nicht schwanger sind, kann auch an jedem anderen Tag mit der Einnahme begonnen werden allerdings müssen Sie auch hier wieder mindestens sieben Tage nach der ersten Einnahme zusätzlich verhüten
Sollten Sie auf die Mini Pille umsteigen wollen und haben vorher eine andere (hormonelle) Verhütungsmethode gewählt, gelten ganz besondere Regeln. Auch nach einer Geburt oder Fehlgeburt müssen die Frau sich von einem Arzt oder Ärztin informieren lassen über die Anwendung der Mini Pille bevor sie damit beginnen.

Auch die Mini Pille ist rezeptpflichtig ist Medikament und kann nur von einem Arzt verschrieben werden online Apotheken die diese anbieten oder rezeptfrei verkaufen sind und seriös und Verfahren auch illegal.